NBBL: BBT dominiert RheinStars und gewinnt deutlich

Das BBT Göttingen hat seine Niederlagen-Serie in der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL/U19) mit einem souveränen Erfolg beendet. Bei den RheinStars Köln gewann das Team von BBT-Headcoach Sepéhr Tarrah 85:48 (41:20). „Wir hatten eine klare Forderung an die Jungs, welche Reaktion wir von ihnen nach den Ergebnissen der letzten Wochen erwarten. Und die haben sie gezeigt“, zeigte sich BBT-Co-Trainer Jan Schroeder nach dem Spiel in Köln zufrieden.

Die Göttinger gingen von Anfang an hochkonzentriert und aggressiv in die Partie. Besonders in der Verteidigung agierten sie druckvoll und ließen die Kölner Offensive nicht zur Entfaltung kommen. Lediglich 20 Punkte hatten die Hausherren nach der ersten Halbzeit auf ihrem Konto zu verbuchen. Auch in der zweiten Hälfte knüpfte das Tarrah-Team nahtlos an die Energieleistung der ersten zwanzig Minuten an, dominierte das Spielgeschehen und entschied damit die Partie frühzeitig für sich.

„Ich bin sehr zufrieden mit dem Auftritt der Jungs. Das war mannschaftlich geschlossen, harte Defense, uneigennützige Offense, mit Leidenschaft, Energie und Zusammenhalt, was in Anbetracht unserer aktuellen Kranken- und Verletzungssituation besonders wichtig ist. Jetzt heißt es, vorbereiten auf Hagen, die sind unser direkter Konkurrent um die Playoffs. Wir wollen am Sonntag einen ganz wichtigen Schritt in Richtung Erreichen des Saisonziels machen“, so Tarrah nach dem Sieg.

RheinStars Köln – BBT Göttingen 48:85 (20:41)

Die Viertel im Überblick: 11:19, 9:22, 8:25, 20:19

RheinStars Köln: Gottschalk (8 Punkte), Woerner (4), Türkan, Kukic, Litera (4), Budenz (6), Pritz, Müller-Laschet (6/2), Okpara (12/2, 10 Rebounds), Kremke (4), Zacharias (4), Hoffmann.

BBT Göttingen: Heidelberg (17 Punkte/4 Dreier), Raddatz (6, 10 Rebounds), Hadenfeldt (14/2, 8 Rebounds, 11 Assists), Groger, Appold (3/1), Klinke (12/2), Fietze (2), Karg (8), Weitzel (8, 12 Rebounds), Meyer (15/2).