NBBL-Team überwintert auf Platz zwei

bbt-logo_745x650Das BBT-Göttingen hat in der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL/U19) einen wichtigen Sieg im Kampf um die Playoffs verbucht. Beim 70:62 (36:37)-Sieg beim TSV Bayer 04 Leverkusen unterstrich die Mannschaft von BBT-Headcoach Sepehr Tarrah ihre Playoff-Ambitionen. „Die Jungs haben eine engagierte und aggressive erste Halbzeit gespielt und gezeigt, dass sie zum Gewinnen gekommen sind“, sagte Tarrah. Nichtsdestotrotz schlichen sich speziell in der Defense immer wieder kleine Unkonzentriertheiten ein, die insbesondere Leverkusens große Spieler zu leichten Punkten verhalfen. So ging es für das BBT mit einem knappen 36:37-Rückstand in die Pause. Nach der Pause präsentierten sich die Göttinger erneut couragiert, druckvoll und konzentriert, übernahmen die Spielkontrolle und ließen in den zweiten zwanzig Minuten nur noch 25 Punkte der Gastgeber zu. Mit einem souveränen 11:0-Lauf zu Beginn des Schlussviertels brachte sich das Göttinger Team selbst auf die Siegerstraße und brachte am Ende einen Sieg mit nach Hause.

„Dieser Sieg ist extrem wichtig für uns. Mit ihm haben wir einen großen Schritt Richtung Playoffs gemacht“, so BBT-Co-Trainer Jan Schroeder nach der Partie. Und auch Tarrah zeigte sich sehr zufrieden: „Ich bin sehr stolz auf die Jungs, vor allem auf die Art und Weise, mit der sie das Spiel gewonnen haben. Sie haben sich auswärts bei einem starken Gegner sehr selbstbewusst präsentiert, haben sich von der Wichtigkeit und der Brisanz des Spiels nicht verunsichern lassen, waren körperlich und mental sehr präsent und vor allem mannschaftlich sehr geschlossen.”

Die ursprünglich am 18. Dezember vorgesehene Partie gegen die UniBaskets Paderborn wurde aufgrund der verschobenen U18-EM in der Türkei auf den 5. März verlegt. So überwintert das Göttinger NBBL-Team nach dem Sieg auf dem zweiten Tabellenplatz der Division Nordwest.

TSV Bayer 04 Leverkusen – BBT Göttingen 62:70 (37:36)

Die Viertel im Überblick: 19:20, 18:16, 10:18, 15:16