BG-Youngsters gewinnen – Juniors warten noch auf ersten Saisonsieg

Die Youngster haben sich mit ihrer offensiven Qualität gegen Charlottenburg durchgesetzt. Bild: Franziska Rien

Die BG Göttingen Youngsters haben ihren zweiten Sieg in der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL/U16) geholt. Der Veilchen-Nachwuchs gewann im heimischen Basketball-Zentrum gegen den DBV Charlottenburg 96:71 (47:41). Die BG Göttingen Juniors hingegen verloren gegen das starke Team der YOUNG RASTA DRAGONS 55:105 (32:48) und warten noch auf den ersten Saisonsieg in der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL/U19).

Mit dem Endergebnis der Partie war Youngsters-Headcoach Jan Sauerbrey zufrieden, mit der Art und Weise, wie seine Mannschaft Basketball gespielt hat, jedoch nicht: „Das ist noch nicht das, was ich mir vorstelle. Mit 96 Punkten zu gewinnen ist toll, aber defensiv müssen wir noch einen Gang hochschalten.“ Beim Sauerbrey-Team stehen in den kommenden Wochen mit dem RSV Eintracht und dem TuS Lichterfelde schwerere Spiele auf dem Plan. „Wenn wir da oben mithalten wollen, dann muss die Defense auf jeden Fall noch besser werden“, sagte der Headcoach.

Nicht zufrieden mit dem Endergebnis seines Teams war Juniors-Headcoach Hylke van der Zweep. Bei den RASTA DRAGONS, die einer der NBBL-Titelfavoriten sind, war für den BG-Nachwuchs auch im dritten Saisonspiel nichts zu holen. „In der Defense waren wir unkonzentriert und haben dem Gegner zu viele Punkte ermöglicht“, sagte van der Zweep. „Auch in der Offensive fehlte bei uns heute einfach der nötige Druck und die Energie.“ Nach dem ersten Viertel führten die Juniors zwar 21:19, doch besonders in dritten und vierten Viertel schwand die Kraft. So erzielte das van-der-Zweep-Team im letzten Abschnitt acht Punkte (8:27). „Es gibt einige Dinge, die wir verbessern und an denen wir unbedingt arbeiten müssen. Das hat man uns heute vor Augen gehalten“, zieht der Juniors-Headcoach seine Schlüsse aus der Partie.

BG Göttingen Youngsters – DBV Charlottenburg 96:71 (47:41)
Die Viertel im Überblick: 23:17, 24:24, 28:11, 21:19
BG Göttingen Youngsters: Henze, Hadenfeldt (7 Punkte, 6 Assists), Herbst, Hornischer, Uphaus (9), Lüer (13), Haubrock (5), Rodeck (7), Seehof (2), Schultz (25/ 4 Dreier, 14 Rebounds, 6 Assists), Hackel (17), Exner (11).
DBV Charlottenburg: Dinsel (5 Punkte, 6 Rebounds, 3 Assists), Memisevic (1), Avner (10/ 2 Dreier), Rasche (2), Zelys (4), Schweizer (1), Fru (4), Özdemir (11), Wahls (8), Seithe (11), Dougan Nsue (6), Grimmer (8).

YOUNG RASTA DRAGONS – BG Göttingen Juniors 105:55 (48:32)
Die Viertel im Überblick: 19:21, 29:11, 30:15, 27:8
BG Göttingen Juniors: De Vries (12 Punkte/ 2 Dreier), Jaschweski (5, 3 Assists), Bause, Heidelberg (9, 3 Assists), Lemmer (5), Vogt (7), Tripp (2), Barner, Perkovic (7), Schultz (8, 6 Rebounds), Wirth.
YOUNG RASTA DRAGONS: Döding (10 Punkte/ 2 Dreier, 9 Assists), Potratz (2), Aumann (6), Röll (4), Fertig (7), Caisin (10/ 2 Dreier), Lavrinovicius (20), Poska (11, 14 Rebounds), Schmedes (6/ 2 Dreier), Prasuhn (14), Van Slooten (6), Diallo (9).