Doppelte Ladung Basketball: Zwei Heimspiele für BG-Nachwuchs

Den Juniors steht gegen die Piraten Hamburg keine leichte Aufgabe bevor.

Die Profis der BG Göttingen haben am kommenden Wochenende kein Pflichtspiel, dafür bietet der Veilchen-Nachwuchs gleich die doppelte Ladung Basketball: Zuerst empfangen die BG Göttingen Juniors am Samstag, 25. November, die Piraten Hamburg (12:30 Uhr, Basketball-Zentrum, Eintritt frei) und eröffnen den achten Spieltag in der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL/U19). Einen Tag später am Sonntag, 26. November, müssen die BG Göttingen Youngsters in der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL/U16) gegen die OETTINGER Rockets Gotha ran (12:30 Uhr, Basketball-Zentrum, Eintritt frei).

Den Juniors steht wieder keine leichte Aufgabe bevor. In der Partie gegen den Hamburger Nachwuchs will das Team von Juniors-Headcoach Hylke van der Zweep dennoch alles dafür tun, um sich den zweiten Saisonsieg zu holen. In Aleksandar Postic (im Schnitt 16,8 Punkte pro Spiel) und Justus Hollatz (im Schnitt 5,2 Assists pro Spiel) haben die Gäste aus dem Norden zwei Spitzenspieler der bisherigen Saison in ihren Reihen. „Vor allem in der Verteidigung müssen wir hochkonzentriert bei der Sache bleiben“, sagt van der Zweep. „Wir dürfen es den Gästen auf keinen Fall zu leicht machen und müssen gleichzeitig unsere Punkte vorne erzielen.“

Der kommende Youngsters-Gegner aus Gotha hat in Kevin Kollmar und Paul Schierhorn zwei Leistungsträger, vor denen der Veilchen-Nachwuchs auf der Hut sein muss. „Für uns heißt es, hellwach zu sein und das Heimspiel mit hoher Intensität zu bestreiten“, sagt Youngsters-Headcoach Jan Sauerbrey. „Wir werden diese Woche noch intensiver trainieren, um den Effekt auch im Spiel einzusetzen.“ Zudem betont Sauerbrey, wie wichtig es sei, konstant auf dem Niveau zu spielen, zu dem sein Team fähig sei.