Juniors reisen an die Nordseeküste

23. Februar 2018 – Keine Pause gibt es an diesem Wochenende für die BG Göttingen Juniors in der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL/U19). Das Team von Juniors-Headcoach Hylke van der Zweep muss am Sonntag, 25. Februar, auswärts ran und möchte gegen die Eisbären Bremerhaven (15:00 Uhr, Walter-Kolb-Halle) seine kleine Erfolgsserie ausbauen. Während die easyCredit Basketball Bundesliga sich in der Länderspielpause befindet, hat auch die Jugend Basketball Bundesliga (JBBL/U16) vor dem Playoff-Start spielfrei. Für die BG Göttingen Youngsters um JBBL-Trainer Jan Sauerbrey geht es somit am 4. März mit der ersten Playoff-Runde ebenfalls gegen Bremerhaven weiter.

Die Eisbären belegen derzeit mit vier Siegen und neun Niederlagen den siebten Tabellenplatz in der NBBL-Hauptrundengruppe 1. Die Juniors haben nach zwei Siegen in Folge ihren fünften Tabellenplatz gefestigt. Unterschätzt werden sollte der Gegner aus Bremerhaven aber nicht. Die Eisbären haben in Jonas Buss-Witteler einen der reboundstärksten NBBL-Spieler im Kader, der rund 13 Rebounds pro Spiel holt. Ebenso punkten gleich drei Spieler im Schnitt zweistellig: Johannes Heiken (14,7 Punkte), Menno Möller und Buss-Witteler (jeweils 10,4).

Im Hinspiel waren die Göttinger über weite Strecken das bessere Team und gewannen deutlich 95:66. Grund dafür war vor allen Dingen eine starke Mannschaftsleistung – gleich sechs Juniors-Spieler punkteten zweistellig. „Ich sehe, dass sich mein Team über die Zeit verbessert“, sagt van der Zweep. „Wir werden versuchen, uns weiterhin zu verbessern, jeden einzelnen Spieler mit einzubeziehen und eine Leistungssteigerung zu erzielen.“ In den verbleibenden drei Hauptrundenspielen geht es für die Juniors auch darum, sich eine gute Platzierung zu sichern.