Juniors siegen erneut – Youngsters ohne Chance beim Spitzenreiter

25. Oktober 2021 – Die Nachwuchsteams der BG Göttingen haben das Wochenende mit einem Sieg und einer Niederlage abgeschlossen. Gut läuft es momentan bei den Sartorius Juniors in der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL/U19). Das Team von Headcoach Venelin Berov gewann bei den Baskets Juniors Oldenburg 81:74 (38:35) und holte den zweiten Sieg in Folge. Das erwartet schwere Spiel gab es für die Sartorius Youngsters in der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL/U16). Die Mannschaft von Headcoach Marjo Heinemann war beim souveränen Tabellenführer Metropol YoungStars chancenlos und verlor 40:124 (21:72).

Die Juniors haben sich in einem umkämpften und engen Spiel in Oldenburg durchgesetzt. Schon den ersten Abschnitt entschieden die Göttinger 21:11 für sich. Im zweiten Viertel fingen sich die leicht favorisierten Oldenburger aber und verkürzten ihren Rückstand bis zur Halbzeitpause auf 38:35. Auch nach dem Seitenwechsel blieb die Partie spannend. Durch einen 0:7-Lauf kamen die Hausherren auf 57:56 heran, doch die Berov-Jungs zeigten Kampfgeist und gingen mit einer 61:56-Führung ins Schlussviertel. Im letzten Abschnitt holten die Gäste aus Südniedersachsen wichtige Rebounds und waren in der Defensive da. „Ich bin stolz auf die Jungs, die nie aufgegeben und immer weitergekämpft haben“, sagte Berov nach dem Spiel. „Wir haben einen klaren Kopf am Ende, als es noch einmal knapp wurde, bewahrt. Ich freue mich für das ganze Team, dass wir eine so starke Mannschaft geschlagen haben.“

Die Youngsters mussten beim JBBL-Spitzenreiter in Recklinghausen Lehrgeld zahlen. Die dezimierten Göttinger hatten von Beginn an keine Chance, die übermächtigen YoungStars in Bedrängnis zu bringen. Nach dem ersten Viertel betrug der Rückstand bereits 25 Punkte (12:37), zur Halbzeitpause wuchs dieser auf mehr als das Doppelte an (21:72). Nach dem Seitenwechsel bäumten sich die Gäste noch einmal kurz auf und erzielten sieben Punkte in Folge zum 28:82. Doch schon in diesem Abschnitt fiel die 100-Punkte-Marke (32:101). Auch das letzte Viertel entschieden die Hausherren deutlich für sich. „Bei einer so hohen Niederlage fehlen mir ein bisschen die Worte“, sagte Heinemann nach der Partie. „Wir haben uns viel zu viele Ballverluste geleistet und dann immer langsamer von Angriff auf Verteidigung umgeschaltet. So haben die YoungStars viele leichte Punkte erzielt.“

JBBL
Metropol YoungStars – Sartorius Youngsters 124:40 (72:21)
Die Viertel im Überblick: 37:21, 35:9, 29:11, 23:9
Sartorius Youngsters: Großbach, E. Bingert (6 Punkte), J. Bingert (4), Töllner (3/1 Dreier), Börü (5/1), Bode (6, 7 Rebounds), Claus (5/1), Lojo, Gibhardt (2), Göbel (7), Schumacher, Waterkamp (2).
Metropol YoungStars: Ochudlo (n.e.), Baumgarth (8 Punkte), Most (22/3 Dreier), Schölisch (6), Ophelders (8), Urspruch (7/1, 7 Assists), Indrea (15/1), Lastring (9/1, 7 Rebounds), Ramosaj (8), Fuest (22/3), Waimann (4), Lemjimer (15).

NBBL
Baskets Juniors Oldenburg – Sartorius Juniors 74:81 (35:38)
Die Viertel im Überblick: 11:21, 24:17, 21:23, 18:20
Sartorius Juniors: Larsen (4 Punkte/1 Dreier), Zelanto Vorsovsky (29/2), Scherpenbach (n.e.), Christou (n.e.), Adje, Dohrmann (7, 5 Assists), Jaschanica, Schultz (29/1, 11 Rebounds), Rensing (2), Wagner-Berger (4), Mindermann (6).
Baskets Juniors Oldenburg: Stojanovski (15 Punkte/3 Dreier), Osei Kofi (2), Penda (5), Udovici (18/3, 9 Rebounds, 5 Assists), Nocke (n.e.), Frömrich, Denkena (9/1, 5 Assists), Nwaki (14), Skandev (n.e.), Muntslag (2), Teebken (9/3), Dübel.