Juniors siegen weiter – Youngsters beenden Relegation mit Niederlage

25. Februar 2020 – Die BG Göttingen Juniors haben ihre Erfolgsserie ausgebaut. Die Mannschaft von Juniors-Headcoach Venelin Berov gewann in der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL/U19) bei den UBC/SCM Baskets Münsterland erneut denkbar knapp 65:64 (34:38) und bleibt weiterhin auf dem zweiten Tabellenplatz in der Abstiegsrunde Nord. In der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL/U16) schlossen die BG Göttingen Youngsters die Relegationsgruppe 2 bei der starken Mitteldeutschen Basketball Academy mit einer 56:81 (29:40)-Niederlage und somit auf dem siebten Tabellenplatz ab. Die Play-downs starten für das Team von Youngsters-Headcoach Marjo Heinemann in zwei Wochen.

Die Juniors mussten in Münster auf ihren Leistungsträger Lennart Schultz verzichten, was dem Team vor allem in der Offensive anzumerken war. „Wir haben viele offene Dreier und Korbleger vergeben, weil den anderen Spielern bewusst war, dass sie jetzt übernehmen müssen“, sagte Berov. Die ersten beiden Abschnitte gaben die Gäste aus Göttingen knapp ab und gingen mit einem 34:38-Rückstand in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel erspielte sich der Veilchen-Nachwuchs eine knappe 54:52-Führung. Im letzten Viertel bewegten sich beiden Teams weiterhin auf Augenhöhe – mit dem besseren Ende für die Juniors. „Ich bin froh, dass wir das Spiel über die Verteidigung gewonnen haben. Es macht mich extrem glücklich, dass die Jungs den Kampfgeist beibehalten und nicht aufgeben. Von solchen Partien profitieren nicht nur die Spieler, sondern auch wir als Trainer“, so Berov.

Für die Youngsters stand schon vor dem Start ihrer Partie gegen Weißenfels fest, dass sie den sechsten Tabellenplatz nicht mehr erreichen können, weil der DBV Charlottenburg sein Spiel gegen die Berlin Tiger Kreuzberg gewonnen hatte. Trotzdem zeigte das Heinemann-Team gegen die körperlich überlegenen „Wölfe“ eine kämpferische Leistung. Nach dem ersten Abschnitt lagen die Göttinger Gäste 11:18 zurück. Im zweiten Viertel hielten die Youngsters besser mit und ließen den Rückstand zur Halbzeitpause nur ein bisschen größer werden (29:40). Nach dem Seitenwechsel zogen die Hausherren dann immer weiter davon( 45:66), sodass auch ein knappes letztes Viertel an der deutlichen Niederlage nichts mehr änderte. „Die deutlich größeren MBA-Spieler haben ihre Vorteile unter den Körben gut ausgespielt und waren in jedem Viertel ein paar Punkte besser“, sagte Heinemann. Die Youngsters kämpfen nun in den JBBL-Play-downs in einer Best-of-three-Serie gegen die Baskets Juniors Oldenburg um den Ligaverbleib. Die Oldenburger haben als Viertplatzierte der Relegationsgruppe 1 Heimrecht, sodass eine schwere Aufgabe auf den BG-Nachwuchs zukommt.

JBBL
Mitteldeutsche Basketball Academy – BG Göttingen Youngsters 81:56 (40:29)
Die Viertel im Überblick: 18:11, 22:18, 26:16, 15:11
BG Göttingen Youngsters: Salimi (13 Punkte), Christou (11), Yavsan (7, 12 Rebounds), Jünemann (6/2 Dreier), Wettschereck (6/1), Haase (5), Dohrmann (4), Köksal (2), Simeonov (1), Brand (1), Wagner-Berger.
Mitteldeutsche Basketball Academy: Neufert (17 Punkte/2 Dreier, 4 Assists), Saraks (14), Hantschel (14), Schwabe (8), Otto (7/1), Rose (7, 11 Rebounds), Buchheister (5/1), Othman (4), Kummer (2), Schleiffer (2), von Keitz (1), Ewald.

NBBL
UBC/SCM Baskets Münsterland – BG Göttingen Juniors 64:65 (38:34)
Die Viertel im Überblick: 15:14, 23:20, 14:20, 12:11
BG Göttingen Juniors: C. Schultz (21 Punkte/1 Dreier, 11 Rebounds), Hackel (14, 11 Rebounds), Rodeck (13), Tapella (10/2), Exner (4), Appold (3, 5 Assists), von Witzke, Wüllner.
UBC/SCM Baskets Münsterland: Funk (18 Punkte/2 Dreier), Schell (14, 14 Rebounds), Christophel (9/1 Dreier), Neuhaus (8, 5 Assists), Altekruse (6), Kirchner (3/1), Lüsebrink (2), Gebehenne (2), Dierkes (2), Konietzka, Riepe, Lehmann (n.e.).