Juniors starten mit Niederlage in NBBL-Rückrunde

7. Januar 2019 – Ein Erfolgserlebnis ist am Wochenende für die BG Göttingen Juniors ausgeblieben. Im ersten Rückrundenspiel unterlag die Mannschaft von Juniors-Headcoach Hylke van der Zweep in der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL/U19) den favorisierten Baskets Juniors aus Oldenburg 55:65 (29:38). „Das Spiel war die ganze Zeit eng, aber am Ende mussten wir uns der individuellen Qualität der Oldenburger Spieler geschlagen geben“, sagte van der Zweep.

Die Göttinger starteten gut in die Partie. Zwar hatte der Veilchen-Nachwuchs Probleme, die Rebounds zu kontrollieren; trotzdem gestalteten sie das erste Viertel annähernd ausgeglichen (16:18). Im zweiten Abschnitt bauten die Gäste aus Oldenburg ihren Vorsprung aus, sodass die Südniedersachsen mit einem 29:38-Rückstand in die Halbzeitpause gingen. Im weiteren Spielverlauf gelang es van der Zweeps Schützlingen, besser zu rebounden und so im Spiel zu bleiben. Im dritten und vierten Viertel begegneten die Juniors dem Gegner auf Augenhöhe, konnten den Rückstand aus dem zweiten Abschnitt allerdings nicht mehr aufholen.

Dennoch war van der Zweep mit der Leistung seines Teams nicht unzufrieden, da sich seine Jungs viel besser als im Hinspiel gegen Oldenburg präsentiert haben. „Unser Ziel in der zweiten Saisonhälfte ist es, uns von allen Mannschaften am meisten zu verbessern“, so der Juniors-Trainer. „In diesem Spiel haben wir dieses Ziel auf jeden Fall erreicht.“ Auch die Teamverteidigung bezeichnete der Niederländer als solide. „Nun müssen wir stark an der Verbesserung unserer individuellen Verteidigung arbeiten.“ Am kommenden Wochenende sind die Göttinger auswärts beim Tabellenführer der NBBL-Hauptrundengruppe 2, Eintracht Frankfurt/FRAPORT SKYLINERS, gefordert.

BG Göttingen Juniors – Baskets Juniors 55:65 (29:38)
Die Viertel im Überblick: 16:18, 13:20, 15:15, 11:12
BG Göttingen Juniors: Jaschewski (18 Punkte), Perkovic (8), Oron (7), Tripp (5), Heinrich (2), Bause (9), Lemmer (4), Exner (2), Hadenfeldt, Wirth, Elawure.
Baskets Juniors: Agbakoko (10 Punkte), Papenfuß (14), Savic (11), Makivic (12), Sander (7), Schmolke (5), Schikora (6), Reinhard, Messer.