Juniors und Youngsters ohne Erfolgserlebnis

28. Oktober 2019 – Die Nachwuchsteams der BG Göttingen sind am Wochenende ohne Erfolgserlebnis geblieben. Die BG Göttingen Juniors verloren ihr Heimspiel in der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL/U19) gegen die Basketball Löwen Braunschweig 78:88 (41:36). In der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL/U16) kehrten die BG Göttingen Youngsters mit einer 42:110 (17:55)-Niederlage von ihrem Auswärtsspiel bei den Rockets aus Gotha zurück.

Die Juniors starteten gut in die Partie gegen die favorisierten Braunschweiger und lagen nach den ersten zehn Minuten 21:13 in Front. Die Gäste kamen dann besser ins Spiel und verkürzten ihren Rückstand zur Halbzeitpause auf fünf Zähler (41:36). Nach dem Seitenwechsel stellten die Löwen ihre Verteidigung um, was der Mannschaft von Juniors-Headcoach Venelin Berov große Probleme bereitete. „Wir waren darauf zwar vorbereitet, haben aber zu zögerlich und nervös agiert. Außerdem sind die freien Würfe, die wir gut herausgespielt haben, nicht gefallen“, sagte Berov. So gingen die Göttinger mit einem 51:63-Rückstand in den Schlussabschnitt. „Wir haben ein tolles letztes Viertel gespielt und alles geben, was möglich war. Am Ende konnten wir das Spiel aber nicht mehr drehen“, so der NBBL-Trainer, der sein Team trotz der Niederlage aber auf einem guten Weg sieht.

Für die Youngsters waren die Rockets aus Gotha eine Nummer zu groß. Ohne zwei ihrer Leistungsträger, Emilio Becker und Gerret Rensing, waren die Göttinger gegen den Favoriten auf allen Positionen unterlegen. Der 8:26-Rückstand nach dem ersten Abschnitt wuchs zur Halbzeitpause auf 17:55 an. Auch in der zweiten Hälfte ließen die Hausherren nicht nach, sodass die Mannschaft von Youngsters-Headcoach Marjo Heinemann vor dem Schlussabschnitt 29:84 zurücklag. Im letzten Viertel erzielten die Gäste die meisten Zähler (13), konnten aber keine Ergebniskosmetik mehr betreiben und verloren deutlich. „Emilio und Gerret sind für uns nicht zu ersetzen“, sagte Heinemann. „Zudem sind wir mit der Aggressivität der Rockets nicht zurechtgekommen.“

NBBL
BG Göttingen Juniors – Basketball Löwen Braunschweig 78:88 (41:36)
Die Viertel im Überblick: 21:13, 20:23, 10:27, 27:25
BG Göttingen Juniors: L. Schultz (27 Punkte/2 Dreier, 10 Rebounds, 5 Assists), C. Schultz (21/2), Hackel (10), Rodeck (8), Appold (5/1), Leinhos (3/1), Tessmann (2), Seehof (2), Bause, Lüer, Tapella.
Basketball Löwen Braunschweig: Drews (23 Punkte, 7 Rebounds, 4 Assists), Roosch (16), Zine El Abidine (15/2 Dreier), Uster (10), Aniol (10), Drinkert (6), Cikara (5/1), Irincu (2), Bugeac (1), Lichtenberg, Stanic, Jacobsen.

JBBL
Rockets – BG Göttingen Youngsters 110:42 (55:17)
Die Viertel im Überblick: 26:8, 29:9, 29:12, 26:13
BG Göttingen Youngsters: Haase (15 Punkte), Wagner-Berger (13, 9 Rebounds), Christou (6/1 Dreier), Salimi (3/1), Yavsan (3), Köksal (2), Larsen, Dohrmann, Brand, Wettschereck.
Rockets: Kraus (22 Punkte/2 Dreier, 8 Assists), Belzer (21), Arpasi (16/2), Fliege (10,10 Rebounds), Strack (9/2), Haß (8), Radefeld (6), Franke (5), Urbach (5/1), Dölz (5/1), Hermann (2), Lenz (1).