Juniors und Youngsters starten in NBBL- und JBBL-Saison

5. Oktober 2018 – Während die Profis der BG Göttingen bereits die ersten Pflichtspiele in der easyCredit Basketball Bundesliga absolviert haben, starten an diesem Wochenende nun auch die Nachwuchsteams der Veilchen in ihre jeweiligen Wettbewerbe. Die BG Göttingen Juniors empfangen dabei zum Saisonauftakt in der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL/U19) am Samstag, 6. Oktober, die Mannschaft von FRAPORT-SKYLINERS-Kooperationspartner Eintracht Frankfurt im Göttinger Basketball-Zentrum (Tip-off: 12 Uhr, Eintritt frei). Die BG Göttingen Youngsters reisen derweil am Sonntag, 7. Oktober, zum Auswärtsspiel in der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL/U16) gegen die YOUNG RASTA DRAGONS nach Vechta (Tip-off: 11 Uhr).

Laut NBBL-Headcoach Hylke van der Zweep stehen seine Juniors vor einer großen Herausforderung: „Es wird eine harte Saison für uns. Das Hauptziel muss es sein, jeden einzelnen Spieler weiterzuentwickeln und zu verbessern.“ So lautet das Saisonziel wie schon in der vergangenen Saison, den Ligaverbleib zu schaffen. Zumal viele der Talente, die eigentlich aus dem sehr erfolgreichen Youngsters-Team der vergangenen Spielzeit in den NBBL-Kader gerutscht wären, sich für ein Auslandsjahr in den USA entschieden haben. „Wir werden hart trainieren“, verspricht van der Zweep, der aber auch mit Verletzungssorgen zu kämpfen hat. „Wir werden sehen, wer fit ist und wer spielt. In jedem Fall wird das Team, das Samstag auf dem Parkett steht, alles geben.“

Die Youngsters von Headcoach Jan Sauerbrey erlebten in diesem Sommer einen großen personellen Umbruch und haben nur zwei Spieler aus dem Kader der Vorsaison behalten. Hinzu kommt, dass für die vielen neuen Spieler aus dem jüngsten JBBL-Jahrgang (2004) der Sprung von der U14 zur JBBL eine gewaltige Herausforderung ist – ein Umstand, der sich auch in einigen Vorbereitungsspielen bemerkbar gemacht hat. Dennoch bewertet Sauerbrey den allgemeinen Trend positiv, da seine Spieler im Training hart arbeiten. „Wir müssen zeigen, dass wir in der Lage sind, die Schnelligkeit und die Physis der anderen JBBL-Teams mitzugehen. Wenn wir das schaffen, werden wir für einige Überraschungen sorgen können.“