Juniors und Youngsters verlieren Auftaktspiele

14. Oktober 2019 – Die Nachwuchsteams der BG Göttingen sind mit Niederlagen in ihre Saison gestartet. Die BG Göttingen Juniors verloren ihre Partie in der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL/U19) gegen den Favoriten Niners Chemnitz Academy 51:69 (19:34). In der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL/U16) gab es für die BG Göttingen Youngsters eine 50:68 (22:40)-Niederlage gegen die Mitteldeutsche Basketball Academy.

Die Mannschaft von Juniors-Headcoach Venelin Berov brauchte eine ganze Weile, um in ihr erstes NBBL-Spiel zu kommen und lag schon nach dem ersten Abschnitt hoch zurück (6:19). „Wir sind mit der Physis und Aggressivität von Chemnitz nicht klar gekommen“, sagte Berov. Die folgenden Viertel gestaltete der Göttinger Nachwuchs ausgeglichen und hatte zwischendurch sogar die Chance, den Rückstand aufzuholen. Durch die Aufholjagd fehlte den Juniors am Ende aber die Energie, um die Partie zu drehen. Spielentscheidend waren die 28 Ballverluste, die das Berov-Team produzierte. „Ein Lob muss ich den Jungs aussprechen, weil wir das Rebound-Duell gewonnen haben. Wir haben gekämpft“, so Berov.

Genauso wie die Juniors verschliefen auch die Youngster den ersten Abschnitt ihres JBBL-Spiels. Nach zehn Minuten lag das Team von Youngsters-Headcoach Marjo Heinemann bereits 6:25 zurück. „Der MBC hat die ersten drei Dreier getroffen, während unsere gut heraus gespielten Würfe nicht gefallen sind“, sagte Heinmann. „Danach sind wir mehr und mehr verkrampft.“ Im zweiten Viertel löste sich die Verkrampfung langsam, als der BG-Nachwuchs nach einem kleinen Lauf neuen Mut schöpfte. In den weiteren Abschnitten gestalteten die Youngsters das Spiel ausgeglichen. „Trotz der körperlichen Überlegenheit des MBC wäre ein besseres Ergebnis möglich gewesen, aber unser schlechtes erstes Viertel hat das nicht zugelassen“, so Heinemann.

NBBL
BG Göttingen Juniors – Niners Chemnitz Academy 51:69 (19:34)
Die Viertel im Überblick: 6:19, 13:15, 16:17, 16:18
BG Göttingen Juniors: L. Schultz (15 Punkte/3 Dreier, 7 Rebounds), Appold (10/1), Veltman (8/1), C. Schultz (7), Hackel (5), Rodeck (4), Bause (2), Herbst, Elawure, Leinhos, Seehof, Wirth (n.e.).
Niners Chemnitz Academy: von Hain (23 Punkte/5 Dreier), Kollmar (13/1), Schumann (11, 8 Rebounds), Silbermann (9), Roschnafsky (5/1), Hoge (4), Kempe (2), Luck (2), Scharte Mendoza, Makowka, Schuster, Ledig.

JBBL
BG Göttingen Youngsters – Mitteldeutsche Basketball Academy 50:68 (22:40)
Die Viertel im Überblick: 6:25, 16:15, 10:14, 18:14
BG Göttingen Youngsters: Becker (30 Punkte/2 Dreier), Larsen (6/2), Wettschereck (6/1), Dohrmann (5/1), Rensing (2, 8 Rebounds), Christou (1), Jünemann, Salimi, Brand, Yavsan, Köksal, Krstonic (n.e.).
Mitteldeutsche Basketball Academy: Saraks (19 Punkte/1 Dreier), Neufert (16/2), Schwabe (12), Rose (6), von Keitz (5, 7 Rebounds), Hantschel (4), Kiel (2), Otto (2), Buchheister, Sturm, Pizula.