Kamp gibt Comeback in Ludwigsburg

BG-Center Harper Kamp (Mitte) trifft Sonntag auf die Ludwigsburger um Ex-Veilchen Adam Waleskowski (rechts). Bild: Matthias Klar

In der Länderspielpause hat die BG Göttingen etwas Zeit gehabt, um den Schock nach dem Ausfall von US-Center Darius Carter zu verdauen und sich personell zu verstärken. Harper Kamp gibt sein Veilchen-Comeback am kommenden Sonntag, 3. Dezember, in der easyCredit BBL-Partie bei den MHP RIESEN Ludwigsburg (17:30 Uhr, MHP Arena, live auf Telekom Sport). Die Mannschaft von BG-Headcoach Johan Roijakkers trifft dann auf drei Ex-Göttinger: MHP-Trainer John Patrick, Forward Adam Waleskowski und US-Guard Rocky Trice. „Ludwigsburg ist ein sehr tief besetztes Team, in dem viele Spieler mehrere Positionen spielen können“, sagt Roijakkers über die Schwaben, die sowohl in der heimischen Liga, als auch in der Gruppenphase der FIBA Champions League erst eine Niederlage hinnehmen mussten.

Während Waleskowski mit durchschnittlich 9,3 Punkten und 5,8 Rebounds pro Partie zu den Ludwigsburger Leistungsträgern gehört, kam Trice bisher erst einmal in der easyCredit BBL zum Einsatz (10,0 Punkte/4,0 Rebounds). Patrick hat – wie viele Teams, die im europäischen Wettbewerb aktiv sind – sieben ausländische Akteure im Kader, von denen er aber immer nur sechs pro Spiel einsetzen darf.

Die Riesen sind sehr ausgeglichen besetzt, was die Punkteverteilung zeigt. Die meisten Zähler erzielt US-Guard Thomas Walkup (11,0), gefolgt von Nationalspieler Johannes Thiemann (10,9) und US-Guard Kerron Johnson (10,3). Justin Sears (9,9) und Dwayne Evans (9,4) folgen. Walkup und Johnson sind die beiden besten Riesen-Assistgeber (5,1 und 4,3 direkte Korbvorlagen im Schnitt). Zweitbester Rebounder hinter Waleskowski ist US-Forward Evans (5,4).

Obwohl Patricks Teams für ihre gute Verteidigung bekannt sind, überzeugen die Schwaben auch offensiv. Nur Oldenburg erzielt in der easyCredit BBL derzeit im Schnitt mehr Punkte als die Riesen (85,9). Keine Mannschaft geht öfter an die Freiwurflinie (rund 26 Mal pro Partie) und trifft mehr Würfe von dort (rund 20). Auch bei den Rebounds ist der BG-Gegner Spitze: Auf 15,5 Offensiv-Rebounds kommen die Ludwigsburger pro Spiel, insgesamt sind es 39,6 Rebounds. Zudem klaut die Patrick-Truppe im Schnitt 8,8 Mal dem Gegner den Ball – Platz zwei nach Berlin.

An alte Wirkungsstätte kehrt Michael Stockton zurück, der von 2013 bis 2015 das Ludwigsburger Trikot trug. Aus dieser Zeit kennt der Veilchen-Kapitän noch Waleskowski, Johnson sowie Trainer Patrick, der beim vergangenen Heimspiel der Göttinger gegen Braunschweig anwesend war und das Roijakkers-Team beobachtete.