Liga-Spielleitung sperrt BG-Headcoach Moors für ein Spiel

Roel Moors (links) wird am Sonntag als Headcoach von seinem Assistenten Olivier Foucart (rechts) vertreten. Bild: Swen Pförtner

5. Mai 2022 – Der emotionale Ausbruch vom Headcoach der BG Göttingen, Roel Moors, nach der Partie gegen die JobStairs GIESSEN 46ers am vergangenen Sonntag hat Folgen: Aufgrund des Vermerks der Schiedsrichter im Spielberichtsbogen belegt der Spielleiter der easyCredit Basketball Bundesliga, Dirk Horstmann (Kamen), den 43-jährigen Belgier mit einem Spiel Sperre und einer Geldstrafe. Somit wird Moors das Team am Sonntag, 8. Mai, beim letzten Hauptrundenspiel beim FC Bayern München nicht an der Seitenlinie betreuen – für ihn übernimmt BG-Assistenztrainer Olivier Foucart. „Ich habe in einer emotionalen Situation überreagiert – dafür entschuldige ich mich bei den Betroffenen“, sagt Moors. „Kritik zu äußern, um auf Missstände aufmerksam zu machen, ist zulässig. Allerdings muss dies auf respektvolle Art und Weise passieren.“ Die BG verzichtet auf eine Berufung.