Osetkowski wechselt nach Ulm

Dylan Osetkowski spielt das Final-Turnier in München für ratiopharm ulm. Bild: Swen Pförtner

22. Mai 2020 – Dass Dylan Osetkowski der BG Göttingen nicht für das easyCredit BBL Final-Turnier 2020 in München zur Verfügung stehen wird, steht bereits seit längerem fest. Der US-Center hatte sich aus persönlichen Gründen gegen eine Teilnahme an dem Turnier entschieden. Nun wird der 23-Jährige doch in München dabei sein – allerdings im Trikot von ratiopharm ulm. Hintergrund des Wechsels ist ein langfristiger Vertrag, den der US-Amerikaner schon im vergangenen Oktober bei den Ulmern unterschrieben hatte. In der aktuellen Saison war Osetkowski von den Süddeutschen an die BG ausgeliehen worden. „Wir bedanken uns bei ratiopharm ulm und Thorsten Leibenath für die enge, vertrauensvolle Zusammenarbeit“, sagt BG-Headcoach Johan Roijakkers. „Nur so war es für uns möglich, einen Spieler wie Dylan nach Göttingen zu holen.“

Eine Rückkehr von Osetkowski aus den USA war bis zu diesem Zeitpunkt nicht geplant. Nachdem sein Vertrag bei den Veilchen im März beendet wurde, kehrte der Center zurück zu seiner Familie. Auch in Ulm gab es zunächst keine Pläne, den US-Amerikaner für das Final-Turnier zu holen. Nach der Absage von Ulms Center Grant Jerrett für das Turnier in München änderte sich die Lage, sodass der BG-Konkurrent auf Osetkowski zukam und ihn bat, nun doch schon nach Ulm zu kommen. „Wir können Dylans Entscheidung nachvollziehen“, sagt Roijakkers. „Er steht in Ulm für die kommenden beiden Spielzeiten unter Vertrag – zu uns war er nur ausgeliehen. Wir wussten, was auf uns zukommt und freuen uns, am 14. Juni in München gegen Dylan und Ulm anzutreten.“