Veilchen eröffnen easyCredit BBL-Saison in Ludwigsburg

Bild: Swen Pförtner

22. September 2020 – Für die BG Göttingen und die 17 anderen Teams der easyCredit Basketball Bundesliga startet die Meisterschafts-Saison 2020/21 Anfang November. Wie schon beim easyCredit BBL Final-Turnier wird der Mannschaft von BG-Headcoach Roel Moors die Ehre zu teil, die Spielzeit zu eröffnen. Die Veilchen treten am Freitag, 6. November, zum Saisonauftakt bei den MHP RIESEN Ludwigsburg an (20:30 Uhr, MHP Arena). Das erste Heimspiel steht für die Göttinger am Samstag, 14. November, auf dem Programm. Dann empfangen BG-Kapitän Akeem Vargas und Co. die Basketball Löwen Braunschweig zum Derby (20:30 Uhr, Sparkassen-Arena). MagentaSport überträgt die Partien wie immer live.

Ex-Veilchen-Trainer Johan Roijakkers kehrt mit Brose Bamberg am 30. Januar 2021 in die Sparkassen-Arena zurück (18:00 Uhr) – drei Tage später gastiert der deutsche Double-Sieger ALBA BERLIN in Göttingen (Dienstag, 2. Februar 2021, 20:30 Uhr). Meisterschafts-Favorit Bayern München empfängt die BG am 2. Mai 2021 in ihrer Arena. Vor dem Start der Meisterschaftssaison wird ab dem 17. Oktober zuerst der MagentaSport BBL Pokal ausgetragen. Die Moors-Truppe trifft in der regionalen Qualifikationsgruppe B in Vechta auf RASTA Vechta, die JobStairs GIESSEN 46ers und die FRAPORT SKYLINERS.

Ob und wenn ja, wie viele Zuschauer zum ersten Veilchen-Heimspiel gegen Braunschweig zugelassen werden, ist momentan nicht abzuschätzen. Die Bundesländer haben sich kürzlich auf eine einheitliche Regelung bezüglich der Zuschauerzahl bei Sportveranstaltungen geeinigt – 20 Prozent Hallenauslastung sind gestattet, mindestens aber 1.000 Zuschauer. Diese Regelung gilt erst einmal bis Ende Oktober und ist zudem abhängig vom Infektionsgeschehen vor Ort. „Da es bis zu unserem ersten Heimspiel noch fast zwei Monate sind und die Lage sich jederzeit ändern kann, können wir momentan noch keine konkreten Informationen zum Kartenvorverkauf geben“, sagt BG-Geschäftsführer Frank Meinertshagen. „Wir bitten unsere Fans weiterhin um Geduld.“

Mit hoher Wahrscheinlichkeit werden zu Saisonbeginn nur personalisierte Einzeltickets in den Vorverkauf gehen – Dauerkarten wird es voraussichtlich nicht geben. Zuschauer können in jedem Fall nur unter Berücksichtigung von Abstandsregeln in die Sparkassen-Arena gelassen werden, sodass viele Plätze, die momentan von Dauerkarten-Besitzern belegt sind, gesperrt werden müssen. Auch die Stehplatztribünen werden gesperrt bleiben. Zudem ist nicht absehbar, ob alle BG-Heimspiele der Saison 2020/21 mit Zuschauern ausgetragen werden können. Mit dem Verkauf von Einzeltickets ist sichergestellt, dass mögliche spätere Rückerstattungen vermieden werden. Dauerkarten-Besitzer aus der vergangenen Saison werden beim Einzelticket-Verkauf ein Vorkaufsrecht erhalten, allerdings nicht auf ihren angestammten Sitzplatz.