Veilchen starten in Saisonvorbereitung

Dennis Kramer und die Veilchen absolvieren fünf Testspiele im Göttinger Basketball-Zentrum. Archivbild: Sabine Klar

18. August 2020 – Der Kader der BG Göttingen für die easyCredit Basketball Bundesliga-Saison 2020/21 ist fast komplett – Anfang der kommenden Woche kehren die Spieler zurück in die Universitätsstadt an der Leine. Der neue BG-Headcoach Roel Moors versammelt sein Team zum ersten Mal am Montag, 31. August, um sich. Zuvor absolvieren die Profis umfangreiche medizinische Checks, die auch PCR-Tests auf das Corona-Virus beinhalten. Spieler, die per Flugzeug aus dem Ausland anreisen, werden direkt am Frankfurter Flughafen auf das Corona-Virus getestet. Um ins Mannschaftstraining einsteigen zu können, muss innerhalb der ersten Woche nach Ankunft ein weiterer PCR-Test erfolgen – erst bei zwei negativen Tests darf mit dem Team trainiert werden. Während der gesamten Saisonvorbereitung werden alle Teammitglieder regelmäßig auf das Corona-Virus getestet, um das Gesundheits-Risiko für alle Beteiligten so gering wie möglich zu halten.

Öffentliche Termine werden die Veilchen angesichts steigender Infizierten-Zahlen vorerst nicht absolvieren, um größere Menschenansammlungen zu vermeiden. Die geplanten Testspiele werden – Stand jetzt – unter Ausschluss der Öffentlichkeit ausgetragen. „Wir würden nichts lieber tun, als endlich wieder vor unseren Fans zu spielen und ihnen die Möglichkeit geben, das neue Team kennen zu lernen“, sagt BG-Geschäftsführer Frank Meinertshagen. „Allerdings steht die Gesundheit und das Pflichtbewusstsein, die Pandemie weiterhin ernst zu nehmen, im Vordergrund. Wir arbeiten derzeit mit Hochdruck an einem Hygiene- und Sicherheitskonzept, um möglichst bald wieder gemeinsam mit unseren Fans Basketball zu erleben. Ziel ist es, zum Liga-Start im November vor Zuschauern spielen zu können.“

In der Vorbereitungszeit sind für das Moors-Team derzeit sieben Testspiele geplant – zwei davon auswärts. Im Göttinger Basketball-Zentrum empfängt die BG die Basketball Löwen Braunschweig, die Paderborn Baskets, die EWE Baskets Oldenburg, Okapi BC Aalst und Science City Jena. „Wir prüfen derzeit, ob öffentliche Testspiele eventuell im Oktober möglich sind. Wir stehen im engen Austausch mit dem Göttinger Gesundheitsamt“, so Meinertshagen.

Informationen zum Dauerkarten- und Einzelticketvorverkauf für die kommende Saison sind von der Genehmigung des Hygiene- und Sicherheitskonzepts abhängig. „Wir wollen keine falschen Versprechungen machen und müssen deshalb abwarten, wie die nächsten Wochen sich entwickeln. Wir hoffen, dass unsere Fans Verständnis für die Situation haben und bitten um etwas Geduld“, sagt Meinertshagen.