Veilchen und Robinson Jr. gehen getrennte Wege

Galen Robinson Jr. (links) und die Veilchen haben sich auf eine Vertragsauflösung geeinigt. Bild: Christian Becker

10. Januar 2021 – Die BG Göttingen hat sich mit Galen Robinson Jr. auf eine Vertragsauflösung geeinigt. Der 23-jährige US-Guard wird den easyCredit Basketball-Bundesligisten aus Südniedersachsen mit sofortiger Wirkung verlassen. „Galen hat ein Angebot von einem anderen Klub erhalten, bei dem er deutlich mehr Spielzeit bekommen würde, als bei uns“, sagt BG-Geschäftsführer Frank Meinertshagen. „Darum haben wir seinem Wunsch entsprochen und den Vertrag einvernehmlich aufgelöst. Wir wünschen ihm für seine berufliche und private Zukunft nur das Beste.“

Robinson Jr. absolvierte neun Liga- und drei Pokalspiele für die Veilchen. Im Schnitt stand der Aufbauspieler rund 19 Minuten auf dem Parkett, in denen er 7,1 Punkte erzielte und 3,8 Assists gab. Nach Robinsons Abgang reduziert sich die Anzahl ausländischen Profis im BG-Kader auf sieben, von denen aber immer nur sechs eingesetzt werden dürfen.