Youngsters brennen auf ersten Erfolg – Juniors wollen sich entwickeln

15. Oktober 2021 – Für die Nachwuchsteams der BG Göttingen stehen am Wochenende ein Heim- und ein Auswärtsspiel auf dem Programm. Die Sartorius Juniors empfangen in der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL/U19) am Sonntag, 17. Oktober, im heimischen Sartorius Basketball Lab ab 15 Uhr die Eisbären Bremerhaven (Eintritt frei, Live-Stream unter www.sporttotal.tv). Für die Sartorius Youngsters geht es in der Jugend Basketball Bundesliga ebenfalls am Sonntag, 17. Oktober, zum UBC Münster; Tip-off ist um 13 Uhr.

Ebenso wie die Juniors von Headcoach Venelin Berov haben auch die Bremerhavener ihr NBBL-Auftaktspiel verloren. Gegen die SG Junior Löwen Braunschweig gab es für die Nordseestädter eine 81:91-Niederlage. Zwei Akteure ragten bei den Eisbären heraus: Die beiden Guards Mitja Kruhl (30 Punkte) und Carlo Meyer (24 Punkte, 9 Rebounds, 4 Assists) waren für mehr als die Hälfte aller Bremerhavener Punkte zuständig. „Wir erwarten einen sehr aggressiven, schnellen und guard-lastigen Gegner“, sagt Berov. „Sie bewegen den Ball sehr viel, kreieren daraus offene Würfe, die sie häufig nehmen und auch treffen.“ Für die Göttinger liegt der Fokus aber eher auf der eigenen Entwicklung, als auf dem Gegner. „Wir haben das, was wir in Münster nicht gut gemacht haben, im Training schon verbessert und müssen das jetzt unter Wettkampfbedingungen umsetzen: mentale Aussetzer vermeiden, mit mehr Struktur spielen, den Ball besser verteilen und das Scoring aufteilen“, so Berov.

Der nächste Youngsters-Gegner hatte einen schweren Start in die JBBL-Saison. Gegen die Metropol YoungStars verlor der UBC Münster zu Hause 64:115. Dabei punkteten nur Forward Lennox Groh (20 Zähler) und Aufbauspieler Noah Liem (19) zweistellig. „Wir wollen die guten Ansätze aus dem Spiel gegen Vechta ins nächste Spiel übertragen und die Anzahl der Ballverluste deutlich zu senken“, sagt Youngsters-Headcoach Marjo Heinemann, der auf die Rückkehr von verletzten Spielern hofft, um unter dem Korb konkurrenzfähig zu sein. „Wir brennen darauf, unsere ersten Punkte zu holen.“