Youngsters spielen gegen Sharks um Viertelfinal-Einzug

6. April 2018 – Spannend wird es am kommenden Sonntag, 8. April, im Göttinger Basketball-Zentrum (BBZ). Dort treffen die BG Göttingen Youngsters ab 12:30 Uhr in der zweiten Playoff-Runde (Achtelfinale) der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL/U16) auf die Sharks Hamburg. Nach dem knappen und überraschenden 75:74-Sieg bei den Hansestädtern kann das Team von Youngsters-Headcoach Jan Sauerbrey am Sonntag mit einem weiteren Erfolg den Einzug ins Playoff-Viertelfinale perfekt machen. Für die BG Göttingen Juniors steht an diesem Wochenende kein Spiel auf dem Programm. Das Team von Juniors-Headcoach Hylke van der Zweep bestreitet erst am Sonntag, 15. April, das zweite Duell der Playdowns in der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL/U19) bei den Schoder Junior-Giraffen Langen.

Das Ziel der Youngsters, die sich als einzige Mannschaft im Norden zum Auftakt einen Auswärtssieg holten, ist klar: nicht noch einmal nach Hamburg fahren zu müssen. Dafür benötigt der Göttinger Nachwuchs am Sonntag allerdings einen weiteren Erfolg gegen die Sharks. Dass die zweite Partie der Best-of-three-Serie im BBZ kein Selbstläufer wird, weiß auch Coach Sauerbrey, der zum ersten Mal in dieser Saison aus dem Vollen schöpfen kann: „Das wird ein sehr hartes Stück Arbeit. Wir sind nur in den Phasen, in denen wir Vollgas geben, besser als Hamburg.“

Ebenso warnt der JBBL-Trainer trotz der guten Ausgangslage vor den Hansestädtern und ist gespannt, wie diese nach ihrer ersten Saisonniederlage auf die ungewohnte Situation reagieren: „Hamburg steht mit dem Rücken zur Wand, aber wir dürfen das Spiel nicht auf die leichte Schulter nehmen. Das ist eine sehr gute Mannschaft, die uns da gegenübersteht.“ Deutlich wurde dies schon vor zwei Wochen, als die Partie erst in der letzten Minute entschieden wurde. Sollte der Göttinger Nachwuchs am Sonntag verlieren, kommt es am 14. April zum Entscheidungsspiel in der Hansestadt.