Youngsters starten in JBBL-Playdowns

8. März 2019 – Die BG Göttingen Youngsters starten dieses Wochenende in die Playdowns der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL/U16). Die Mannschaft von Youngsters-Headcoach Jan Sauerbrey reist zum Auftaktspiel der Best-of-three-Serie nach Berlin und kämpft dort am Sonntag, 10. März, ab 15 Uhr auswärts beim Friedenauer TSC um den Klassenerhalt. „Am wichtigsten ist es, wie wir offensiv spielen, nicht unbedingt kontrollierter, aber konzentrierter“, sagt Sauerbrey. Die BG Göttingen Juniors haben dieses Wochenende spielfrei, bevor sie am 17. März gegen das Team Bonn/Rhöndorf auswärts ihr letztes Saisonspiel in der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL/U19) bestreiten.

Der Youngsters-Gegner aus dem Berliner Ortsteil Friedenau hat mit acht Siegen aus 14 Spielen die Relegationsgruppe 2 auf dem vierten Tabellenplatz abgeschlossen. Unter den Berlinern ragt vor allem die Leistung von Nils Machowski heraus, der sowohl Topscorer (durchschnittlich 14,7 Punkte pro Spiel), als auch bester Vorlagengeber (2,5 Assists) der Mannschaft ist.

Das Talent des 15-jährigen Sohnes von Ex-Basketball-Profi und Erstliga-Trainer Sebastian Machowski ist auch dem Youngsters-Headcoach nicht unbekannt. „Das Spiel der Friedenauer steht und fällt mit Machowski“, weiß Sauerbrey. „Ihn müssen wir im Spiel unter Kontrolle bekommen.“ Unter dem Korb muss der Veilchen-Nachwuchs Liam Mario im Blick behalten, der sich durchschnittlich 8,8 Rebounds pro Partie holt. „Wir werden versuchen, Druck aufzubauen und den Gegner so zu Fehlern zu zwingen“, gibt sich Sauerbrey kämpferisch.