Youngsters starten in JBBL-Playoffs – Juniors im NBBL-Endspurt

2. März 2018 – Für die Nachwuchsteams der BG Göttingen steht am Wochenende wieder ein doppelter Heimspieltag auf dem Programm. Nach ihrer zweiwöchigen Pause starten die BG Göttingen Youngsters am Sonntag, 4. März, in die Playoffs der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL/U16). In der ersten Runde empfängt das Team von Youngsters-Headcoach Jan Sauerbrey die Eisbären Bremerhaven (12:30 Uhr, Basketball-Zentrum, Eintritt frei). Anschließend messen sich die BG Göttingen Juniors in der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL/U19) mit dem Spitzenteam YOUNG RASTA DRAGONS (15 Uhr, Basketball-Zentrum, Eintritt frei).

„Wir freuen uns, dass die Playoffs jetzt losgehen. Es ist für alle etwas Besonderes“, sagt Sauerbrey vor dem Start der „Best of three“-Serie. Die Qualität der vergangenen Hauptrundengegner hat zu einer guten Vorbereitung auf die anstehenden Playoffs beigetragen. „Die Spieler sind motiviert und arbeiten im Training sehr gut mit“, so der JBBL-Trainer. „Wichtig wird für uns sein, unsere Stärken gegen die Bremerhavener auszuspielen.“ Die Erkältungswelle geht auch an den Youngsters nicht vorbei, die seit zwei Wochen nicht mit vollständigem Kader trainieren. „Ich bin aber zuversichtlich, dass wir am Sonntag mit einer Mannschaft auftreten, die 40 Minuten Kampfgeist zeigt “, sagt Sauerbrey.

Das Team von Juniors-Headcoach Hylke van der Zweep hat zwei Spieltage vor dem Ende der NBBL-Hauptrunde noch eine kleine Chance, in die Playoffs zu kommen. Allerdings steht den Göttingern am Sonntag in den YOUNG RASTA DRAGONS eine schwere Aufgabe bevor. Die Mannschaft aus Vechta/Quakenbrück belegt derzeit mit 13 Siegen und nur einer Niederlage punktgleich mit Spitzenreiter ALBA Berlin den zweiten Tabellenplatz in der NBBL-Hauptrundengruppe 1. „Wir spielen am Sonntag gegen eines der Top-Teams in der Liga“, sagt van der Zweep. „Das ist ein großer mentaler Test für uns.“ Im Hinspiel waren die Juniors chancenlos (55:105). „Umso wichtiger wird sein, dass wir nicht auf die Anzeigentafel schauen, sondern uns auf unseren Basketball konzentrieren und Willenskraft zeigen“, so der NBBL-Trainer.