BG gewinnt erstes Testspiel

Bennet Hundt (links mit Jenas Brad Loesing) vertrat den angeschlagenen Kyan Anderson und kam auf elf Punkte und acht Assists. Bild: Swen Pförtner

16. August 2019 – Die BG Göttingen hat den ersten Test in der Vorbereitung auf die easyCredit Basketball Bundesliga-Saison 2019/20 gewonnen. Beim nicht-öffentlichen Testspiel im Göttinger Basketball-Zentrum besiegte die Mannschaft von BG-Headcoach Johan Roijakkers am Freitagabend den ProA-Ligisten Science City Jena 82:78 (44:33). Eine gute Leistung zeigte der Belgier Elias Lasisi, der seit ein paar Tagen mit den Veilchen trainiert und ein Kandidat für den noch offenen letzten Kaderplatz ist. Der Guard war mit 18 Punkten Topscorer der Partie.

Nach holprigem Start kamen die Göttinger, die auf den angeschlagenen Kevin Bryant und in der zweiten Hälfte auch auf Kyan Anderson (beide Oberschenkelprobleme) verzichten mussten, besser ins Spiel, trafen Dreier und entschieden den ersten Abschnitt für sich (23:16). Im zweiten Viertel lief es dann immer besser für die Veilchen, die ihren Vorsprung zwischenzeitlich sogar auf 18 Punkte ausbauten (43:25/18.). Nach dem Seitenwechsel gelang den Hausherren dann nicht mehr viel, sodass Jena durch einen 0:13-Lauf erstmals seit den Anfangsminuten wieder die Führung übernahm (44:46/23.). Der dritte Abschnitt blieb knapp, kurz vor dem Ende glich Jena zum 61:61 aus. Im letzten Viertel verschaffte sich die BG zunächst wieder etwas Luft, aber die Mannschaft von Jenas Headcoach Frank Menz ließ nicht locker. Am Ende entschieden die Göttingen die spannende Partie in der Crunchtime knapp für sich.

Johan Roijakkers (Headcoach BG Göttingen): “Das war ein guter Gegner für unseren ersten Test. Jena hat gezeigt, mit wieviel Physis man in Deutschland Basketball spielt. Ich habe heute einige gute Dinge gesehen, aber wir müssen auch noch an vielen Sachen arbeiten. Wir sind diesen Sommer noch nicht so gut in Form, wie vergangenen Sommer. Das ist neu für uns. Wir müssen in erster Linie an der Fitness der Spieler arbeiten.“

BG Göttingen – Science City Jena 82:78 (44:33)
Die Viertel im Überblick: 23:16, 21:17, 17:28, 21:17
BG Göttingen: Lockhart (7 Punkte/1 Dreier), Waterman (10/1, 7 Rebounds), Anderson, Lasisi (18/3), Kramer (11/1), Omuvwie, Carter (6), Andric (7/2), Mönninghoff (6/2), Loh (n.e.), Allen (6/2), Hundt (11/2, 8 Assists).