BG Göttingen holt Nationalspieler Williams

Leon Williams (links) ist der zweite Aufbauspieler im Kader der BG Göttingen für die Saison 2016/17. Bild: FIBA Europe

Die BG Göttingen hat ihr Point-Guard-Duo für die kommende Saison zusammen: Leon Williams wechselt vom niederländischen Erstligisten und FIBA Europe Cup-Teilnehmer SPM Shoeters Den Bosch nach Göttingen und erhält einen Einjahresvertrag. Der 24-jährige Niederländer wird sich die Spielmacher-Position mit Jesse Sanders teilen. „Leon ist ein großartiger Mensch und will seine Chance in der Beko BBL nutzen. Er wird der Backup für Jesse auf der Position eins sein, kann aber auch auf der Position zwei aushelfen“, sagt BG-Headcoach Johan Roijakkers.

Der Roijakkers-Landsmann Williams begann seine professionelle Basketball-Karriere 2010 in seinem Heimatland bei den Giants Bergen op Zoom. Weil sich das Team vor der Saison 2011 vom professionellen Spielbetrieb zurückzog, wechselte der Niederländer zu den Rotterdam Challengers. 2012 unterschrieb der Nationalspieler bei Landstede Zwolle, wo er drei Spielzeiten blieb und seine Statistiken von Saison zu Saison steigern konnte.

In der vergangenen Saison kam Williams in 35 Partien für Den Bosch auf durchschnittlich 10,3 Punkte, 3,1 Rebounds und 3,7 Assists. Im FIBA Europe Cup absolvierte der 24-Jährige sechs Spiele (7,5 Punkte). „Ebenso wie Jesse ist Leon gut im freien Spiel und liebt es zum Korb zu gehen, um entweder Fouls zu ziehen oder seinen freien Mitspieler zu finden“, sagt Roijakkers.

Williams ist der achte Spieler im Roijakkers-Kader für die Saison 2016/17, zu dem schon Mathis Mönninghoff, Dominik Spohr, Malte Schwarz, Joanic Grüttner Bacoul, Johannes Menzel, Jesse Sanders und Andrej Mangold gehören.

Steckbrief
Name: Leon Williams
Geburtstag: 25.07.1991
Nationalität: NED
Größe: 189 cm
Position: Guard
Letzte Vereine (von neu nach alt):
SPM Shoeters Den Bosch (Niederlande)
Landstede Zwolle (Niederlande)
Rotterdam Challengers (Niederlande)
WCAA Giants Bergen op Zoom (Niederlande)