BG verliert Auftaktspiel der Belgien-Reise

Der BG um Terry Allen ging im letzten Viertel gegen Aalst die Luft aus. Archivbild: Swen Pförtner

23. August 2019 – Zum Auftakt ihrer Belgien-Reise hat die BG Göttingen eine Niederlage hinnehmen müssen. Beim belgischen Erstligisten Crelan Okapi Aalstar verlor das Team von BG-Headcoach Johan Roijakkers am Freitagabend ihr Testspiel 82:88 (47:44). Beide Mannschaften lieferten sich ein Duell auf Augenhöhe, in dem die Führung in der ersten Hälfte mehrfach wechselte. Die Göttinger, die ohne die angeschlagenen Kyan Anderson und Kevin Bryant ins Nachbarland gereist sind, setzten sich im dritten Abschnitt etwas ab (54:46/22.), doch Aalst kam zurück und glich zum Viertelende aus (65:65). Im letzten Abschnitt ging den Veilchen dann langsam die Luft aus, sodass die Hausherren in der 37. Minute die Führung übernahmen (74:75) und diese auch nicht mehr hergaben.

Am morgigen Samstag trifft die BG ab 15 Uhr auf die Telenet Giants Antwerpen.

Johan Roijakkers (Headcoach BG Göttingen): „Wir sind gut ins Spiel gestartet und haben sowohl offensiv, als auch defensiv guten Basketball gespielt. Ab dem zweiten Viertel haben wir uns mit den falschen Dingen beschäftigt und nicht mehr unseren Basketball gespielt.“

Crelan Okapi Aalstar – BG Göttingen 88:82 (44:47)
Die Viertel im Überblick: 26:25, 18:22, 21:18, 23:17

Hinweis: In Aalst wurde kein offizielles Scouting erstellt, sodass weitere Statistiken nicht vorhanden sind.