Dickey und Bryant verlassen die Veilchen

James Dickey wird in Zukunft nicht mehr in Göttingen, sondern in Israel auf Korbjagd gehen. Bild: Swen Pförtner

30. November 2021 – Der Kader der BG Göttingen verändert sich: Die Verträge mit James Dickey III und Zack Bryant wurden im gegenseitigen Einvernehmen aufgelöst. US-Guard Bryant hatte von sich aus um eine Vertragsbeendigung gebeten, da er sich einem anderen Klub anschließen möchte. Dickey lag ein Angebot aus Israel von Hapoel Haifa BC vor, sodass der easyCredit Basketball-Bundesligist aus Südniedersachsen sich auch mit dem US-Forward einigte. „Wir wünschen beiden für ihre weitere Zukunft nur das Beste“, sagt BG-Geschäftsführer Frank Meinertshagen. BG-Headcoach Roel Moors sondiert bereits intensiv den Markt, um die Lücken, die beide hinterlassen, zu füllen.

Dickey und Bryant waren im Sommer zu den Veilchen gewechselt. Dickey, der in der vergangenen Saison in Ungarn auf Korbjagd gegangen war, stand achtmal (sieben easyCredit BBL-Spiele und ein MagentaSport BBL Pokal-Auftritt) im BG-Trikot auf dem Parkett. In der Liga kam der 25-Jährige auf durchschnittlich 6,6 Punkte und 6,1 Rebounds pro Spiel. Für Bryant war Göttingen seine erste Profistation. Der 24-Jährige absolvierte fünf Liga-Spiele und eine MagentaSport BBL Pokal-Partie (5,0 Punkte/2,4 Assists).