Dritter Anlauf: Youngsters wollen gegen Jena ersten Heimsieg holen

Bild: Markus Claus

11. November 2022 – Nach dem deutlichen Sieg im Derby gegen die SG Junior Löwen Braunschweig peilen die Sartorius Youngsters in der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL/U16) das nächste Erfolgserlebnis an. Einfach wird die Aufgabe für das Team von Youngsters-Headcoach Marjo Heinemann am Sonntag, 13. November, aber nicht. Der Göttinger Nachwuchs empfängt im Sartorius Basketball Lab ab 11 Uhr (Eintritt frei) Medipolis SC Jena, das mit drei Siegen aus vier Spielen in der JBBL-Vorrundengruppe 4 den dritten Platz belegt. „Wir wollen im dritten Anlauf endlich auch zu Hause einen Sieg einfahren“, sagt Heinemann. Die Sartorius Juniors haben in der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL/U19) an diesem Wochenende spielfrei.

Jena ist mit drei Siegen in die JBBL-Saison gestartet und musste am vergangenen Wochenende die erste Niederlage gegen die ROCKETS aus Gotha hinnehmen. Bei den drei Siegen (gegen die Mitteldeutsche Basketball Academy, Braunschweig und die Dresden Titans) war jeweils Jenas Forward Richard Schmitt Topscorer seiner Mannschaft. Gegen Gotha blieb der 15-Jährige erstmals unter der 20-Punkte-Marke. Obwohl die Thüringer unglaubliche 67 Rebounds holten, verloren sie die Partie 74:85, weil sie sich 40 Ballverluste leisteten.

Für die Youngsters ist am Sonntag erneut die Verteidigung die Grundlage für einen Erfolg. „Unsere Defensive hat bisher allen Teams Probleme bereitet“, sagt Heinemann. In der Offensive will der Veilchen-Nachwuchs befreit aufspielen und gute Entscheidungen treffen. „Wir sind motiviert und werden alles, was wir haben, auf dem Spielfeld lassen“, so der Nachwuchs-Trainer.