logo_bbtNach einer holprigen Vorrunde mit zahlreichen, schweren Verletzungen und ohne einen einzigen Sieg hat das BBT Göttingen in der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL/U16) doch noch einen versöhnlichen Saisonabschluss geschafft. Das Team von JBBL-Headcoach Dirk Altenbeck besiegte die Junior Löwen Braunschweig deutlich 77:64 (43:30) und schließt die Relegationsgruppe als Tabellenführer ab.

„Das Team hat sich trotz immer wieder schwieriger Umstände sehr gut entwickelt und am Ende der Saison gezeigt, was in ihm steckt“, so der sichtlich zufriedene Altenbeck nach der Partie gegen die Junior Löwen. Diese waren auch sichtlich überrascht von der Intensität, die die Göttinger von Beginn an aufs Parkett brachten. Das BBT erwischte die Gastgeber im ersten Viertel auf kaltem Fuß und ließ keinen Zweifel daran, wer am Ende als Sieger vom Parkett gehen würde. Mit einem 24:6-Lauf setzten die Gäste in den ersten zehn Minuten ein Ausrufezeichen und legten den Grundstein für den ersten Sieg aus vier Spielen der Spielzeit 2015/2016 gegen die Gastgeber.

Nach vielen Wechseln der Göttinger kam Braunschweig noch einmal auf acht Punkte heran. Allerdings machten die Rotweißen im letzten Abschnitt den Sack dann endgültig zu und nahmen den Sieg mit nach Hause. „Toll war, dass uns die Eltern die gesamte Saison unterstützt haben und es sich nicht nehmen ließen, das letzte Spiel zum Heimspiel zu gestalten“, sagte der scheidende Co-Trainer Guillermo Medina nach der Partie.

Punkte BBT: Perkovic (22), Lemmer (22), Javernik (11), Jaschewski (11), Weski (4), Gräve (3), Barner (2), Haubrock (2).

Merken

Merken

Top-Partner
Copyright © 2024 BG Göttingen
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram