Hundt debütiert in der Nationalmannschaft

Bennet Hundt absolvierte im britischen Newcastle sein zweites Länderspiel. Bild: FIBA

25. Februar 2020 – Für Bennet Hundt ist ein Traum in Erfüllung gegangen. Der 21-jährige Aufbauspieler der BG Göttingen hat seine ersten beiden Länderspiele im Dress der deutschen Nationalmannschaft absolviert. Bundestrainer Henrik Rödl setzte den Guard sowohl im EM-Qualifikationsspiel gegen Frankreich (83:69), als auch gegen Großbritannien (73:81) ein. Bei seinem Debüt gegen Frankreich in Vechta stand Hundt rund acht Minuten auf dem Parkett und gab einen Assist. Im britischen Newcastle erhielt der Göttinger gegen die Hausherren mehr Spielzeit (rund 15 Minuten), erzielte sechs Punkte, holte einen Rebound und gab vier Assists. Die Niederlage konnte er aber nicht verhindern.