@camp

herbstcamp-gruppe-1_web
herbstcamp-gruppe-2_web

„Stadtwerke Herbstcamp“ begeistert rund 70 Kinder und Jugendliche

 

Auch in diesem Jahr ist das „Stadtwerke Herbstcamp“ wieder ein voller Erfolg gewesen. Rund 70 basketballbegeisterte Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 14 Jahren nahmen an der beliebten Ferienbeschäftigung der BG Göttingen, in Kooperation mit der BG 74 Göttingen und ASC Göttingen von 1846, teil. Vier Tage lang wurde in den Sporthallen des Felix-Klein-Gymnasiums auf Hochtouren gedribbelt, gepasst, geworfen und ganz viel gelacht. Vormittags wurde, unter Aufsicht erfahrener Coaches, an der individuellen Basketball-Technik der Kinder und Jugendlichen gefeilt. Diese konnten sie dann am Nachmittag, mit Basketballspielen in Turnierform, direkt unter Beweis stellen.

Besondere Herausforderung dieses Jahr waren die Bedingungen aufgrund der Corona-Pandemie. „Es wurde ein sorgfältiges Hygienekonzept ausgearbeitet. Dieses war Voraussetzung dafür, dass das Camp überhaupt stattfinden konnte“, berichtet Andreas Scheede, hauptamtlicher Jugendtrainer der BG Göttingen. Das Camp wurde somit auf zwei Hallen aufgeteilt. „Wir mussten alles doppelt organisieren. Die jeweils 35 Kinder und Jugendlichen der beiden Hallen, inklusive Coaches, durften sich nicht begegnen. Dadurch waren die einzelnen Gruppen kleiner und die Anzahl der Coaches höher als in den vergangenen Jahren – eigentlich etwas entspannter für alle Teilnehmenden“, so Scheede. Am Ende des Camps fanden außerdem getrennte Siegerehrungen statt. Zudem war es dieses Jahr nicht möglich, dass die Profis der BG Göttingen den Nachwuchsspielern, wie sonst gewohnt, einen Besuch abstatten. Dafür hat das Veilchen-Team von Headcoach Roel Moors vorher ein Video mit Grüßen an die Kinder und Jugendlichen aufgenommen.

Eine Verbesserung im Vergleich zu den vorigen Camps war die Trennung in leistungs- und einsteigerorientierten Basketball. „Das werden wir vermutlich auch in Zukunft so beibehalten“, sagt der BG-Jugendtrainer. Insgesamt zeigte er sich hochzufrieden: „Wir haben nur positives Feedback erhalten, dass wir das Camp trotz der schwierigen Situation durchgeführt haben.“ So sind die ersten Anfragen für das „Stadtwerke Ostercamp“ bereits eingegangen. Neben den Stadtwerken waren Sartorius, Coherent, die UMG Gastronomie, die Bad Harzburger Mineralbrunnen GmbH, REWE und my.worX Unterstützer des Camps.

logo_herbstcamp_600