Bild: Sabine Klar

19. Februar 2024– Die Sartorius Youngsters haben in der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL/U16) ihre beste Saisonleistung abgerufen und einen deutlichen 104:64 (52:28)-Sieg gegen den Friedenauer TSC gesichert. In der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL/U19) zeigten die Sartorius Juniors ebenfalls einen starken Auftritt. Die Göttinger gewannen bei den RheinStars Köln 82:68 (46:43) und schlossen die Abstiegsrunde Nord auf dem ersten Tabellenplatz ab.

Die Youngsters überzeugten vor heimischem Publikum im Sartorius Basketball Lab bereits im ersten Viertel mit einer starken Teamleistung und spielten sich dadurch eine 27:13-Führung heraus. Der BG-Nachwuchs von Trainer Marjo Heinemann fand vor allem in der Defensive meist eine Lösung für die Spielzüge der Berliner, sodass deren Offensive kaum zu Punkten kamen. So bauten die Veilchen ihre Führung zur Halbzeit auf 52:28 aus. Durch starkes Rebounding und insgesamt nur 14 Ballverluste hielten sie die Spielführung über die dritten zehn Minuten (74:42) und holten am Ende einen ungefährdeten Sieg. „Die Jungs haben sich durch den enormen Einsatz diesen hohen Sieg mehr als verdient“, sagte Heinemann.

Die Juniors trafen im letzten Spiel der Aufstiegsrunde Nord erneut auf die RheinStars Köln, die vor einer Woche erst zu Gast in Göttingen waren. Der Veilchen-Nachwuchs fand in den ersten zehn Minuten gut ins Spiel und arbeitete sich dadurch eine 21:12-Führung heraus. Im zweiten Viertel knüpfte die Mannschaft an die gute Leistung an und ging mit einer 46:34-Führung in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel stoppten die Südniedersachsen die kämpferischen Kölner zu oft durch Fouls und begingen Fehler, wodurch die Gastgeber auf 63:54 verkürzten. In den letzten zehn Minuten schaffte es das Team von Trainer Venelin Berov den Schalter nochmal umzulegen und sicherte sich den deutlichen Erfolg. „Ich bin absolut stolz auf jeden einzelnen Spieler. Auch die, die heute nicht dabei waren, haben einen großen Beitrag geleistet. Wir glauben an uns und schauen, wo die Reise jetzt noch hingeht“, sagt Berov nach dem Spiel in Köln.

Für die Sartorius Juniors, die in die NBBL-A-Division aufgestiegen sind, geht es ab Anfang März in den NBBL-Playoffs in der ersten Runde gegen die Baskets Juniors Oldenburg. Gespielt wird im Best-of-three-Modus. Die Veilchen müssen zwei Spiele gewinnen, um in die zweite Runde einzuziehen, wo sie auf den Sieger des Duells der Bayer Giants Leverkusen gegen den UBC Münster treffen würden.

NBBL
RheinStars Köln – Sartorius Juniors 68:82 (34:46)
Die Viertel im Überblick: 12:20, 22:26, 20:17, 14:19
RheinStars Köln: Reinhart (4 Punkte/1 Dreier), Danziger (14/2, 7 Rebounds), Krasniqi (2), Wittmann (11/2), Günday, Trömel (8), Kabalimu (6/2), Hunsche (2), Okpara (1), Azami (6), Beyer (7), Lehmann (7/1, 4 Assists).
Sartorius Juniors: Nguyen (7 Punkte), E. Bode (6/2 Dreier), Edin Redzepovic (15/1), De Koning (7/1, 3 Assists), Enes Redzepovic, Larsen (9/3, 3 Assists), Roth (6), Brand (2), Keller (2), Jünemann (22/1, 12 Rebounds), Krstonic (2), Hümmels (4).

JBBL
Sartorius Youngsters – Friedenauer TSC 104:64 (52:28)
Die Viertel im Überblick: 27:13, 25:15, 22:14, 30:22
Sartorius Youngsters: J. Bode (9 Punkte), Schallmann (9), Fischbach (3/1 Dreier, 3 Assists), Stevanov (21/2), Simon (15/3), Mulic (14/1, 3 Assists), Fey (6), Rümenapp (8/1), Hutapea (2), Braaß (10), Fichtler (3, 10 Rebounds), Lütjen (4).
Friedenauer TSC: Schönemann (10 Punkte, 3 Rebounds), Vukovic (4), Amabuo (9), Bock (17, 3 Rebounds), Pavlovic (6, 3 Rebounds), Fandi (5), Karahalil, Schulz (7), Hillmann (2 Assists, 3 Rebounds), Wielens (6, 3 Rebounds).

Top-Partner
Copyright © 2024 BG Göttingen
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram