Juniors und Youngsters empfangen Berliner Basketballer

6. Dezember 2019 – Nach zwei Auswärtsspielen treten die Nachwuchsteams der BG Göttingen am kommenden Wochenende wieder in vertrauter Umgebung an. Die BG Göttingen Juniors empfangen in der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL/U19) bereits am Samstag, 7. Dezember, die Berlin Tiger Kreuzberg (15 Uhr, Basketball-Zentrum, Eintritt frei). Einen Tag später, am Sonntag, 8. Dezember, haben die BG Göttingen Youngsters in der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL/U16) die SG Bernau-Berlin-Nord zu Gast (12:30 Uhr, Basketball-Zentrum, Eintritt frei).

Der Juniors-Gegner, die Berlin Tiger, hat sich inzwischen an die Spitze der NBBL-Hauptrundengruppe Nordost geschoben und belegt mit vier Siegen und zwei Niederlagen punktgleich mit den Dresden Titans den zweiten Platz. Beim Hinspiel im Berliner Stadtteil Kreuzberg war das Team von Juniors-Headcoach Venelin Berov chancenlos und verlor deutlich 59:87. „Die Tiger spielen extrem körperlich und aggressiv und agieren sehr physisch“, sagt Berov. „Für uns war es im Hinspiel schon sehr schwer gegen sie zu spielen.“ Gegen die Kreuzberger müssen die Göttinger in der Verteidigung dagegenhalten, die Zone schützen und den Ball gut rebounden, um eine Siegchance zu haben. „Wir können in solchen Spielen nur besser werden“, so Berov.

Auch die Youngsters haben keine leichte Aufgabe vor sich. In der SG Bernau-Berlin-Nord empfängt die Mannschaft von Youngsters-Headcoach Marjo Heinemann den ungeschlagenen Tabellenführer der JBBL-Relegationsgruppe 2. Die Berliner sind ein sehr ausgeglichen besetztes Team, aus dem kein Spieler heraussticht. Am vergangenen Wochenende besiegten sie den ACT Kassel deutlich 98:51 – bester SG-Akteur war Magnus Nestler mit 18 Punkten. „Wir müssen im Kopf schneller umschalten und gut rebounden, um zu verhindern, dass unser Gegner zu leichten Punkten kommt“, sagt Heinemann. „Offensiv müssen wir die leichten Ballverluste eindämmen und mit Selbstvertrauen das Spiel gestalten.“