Juniors und Youngsters reisen zum Doubleheader nach Chemnitz

Bild: Markus Claus

18. März 2022 – Die beiden Jugendleistungsteams der BG Göttingen begeben sich am Wochenende auf Auswärtsfahrt nach Chemnitz. Die Sartorius Youngsters treten am Sonntag, 20. März, in der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL/U16) ab 12:30 Uhr gegen die NINERS Chemnitz Academy ihr Playoff-Rückspiel an. Direkt im Anschluss wird ab 15 Uhr die Partie der Sartorius Juniors in der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL/U19) ebenfalls gegen die Academy der Sachsen ausgetragen (live bei sporttotal.tv).

Nachdem das für die vergangene Woche angesetzte Heimspiel der Juniors gegen Bayreuth wegen einiger Corona-Infektionen beim Gegner abgesagt wurde, trifft die Mannschaft von Coach Venelin Berov an diesem Wocheneden auf den aktuellen Tabellendritten der B-Abstiegsrunde Nord aus Chemnitz. „Chemnitz spielt defensiv sehr körperbetont und aggressiv. Unser Ziel ist es, selbst eine herausragende Teamdefense zu spielen, sowie uns offensiv Chancen zu kreieren und zu nutzen“, berichtet Berov. Das Hinspiel im Sartorius Basketball Lab in Göttingen gewannen die Juniors knapp 83:81.

Das Team von Youngsters-Coach Marjo Heinemann tritt ebenfalls die Reise in das nördliche Erzgebirge an. Durch die 78:107-Niederlage im Hinspiel sind die Vorzeichen für die Göttinger klar: Sie brauchen einen Sieg mit 30 oder mehr Punkten, um das Saisonende zu verhindern. „Die Aufgabe sieht auf dem Papier unlösbar aus“, sagt Heinemann. „Im Fokus steht, die Partie mit der richtigen Einstellung zu bestreiten, damit wir uns am Ende nichts vorwerfen können.“ In der vergangenen Trainingswoche haben die Youngsters intensiv an ihrer Verteidigung gearbeitet. „Wir haben gezeigt, dass wir offensiv mit den Besten der Hauptrunde mithalten können“, so Heinemann, der trotz der qualitativen Überlegenheit der Chemnitzer eine Steigerung in der Defensive von seinem Team fordert.