Sanders wird neuer BG-Spielmacher

Jesse Sanders soll der Motor im Spiel der Veilchen werden. Bild: Pressefoto ULMER/Fabian Laemmle

Die BG Göttingen hat einen neuen Spielmacher verpflichtet. Jesse Sanders wechselt vom Beko Basketball Bundesliga-Konkurrenten WALTER Tigers Tübingen in die Leinestadt und erhält einen Einjahresvertrag. „Jesse wird der Motor unseres Teams sein. Er ist gut im freien Spiel und trifft mit dem Ball gute Entscheidungen. Zudem ist er bezogen auf seine Position ein sehr guter Rebounder“, sagt BG-Headcoach Johan Roijakkers über den 27-jährigen US-Guard.

Der neue Veilchen-Aufbauspieler besuchte nach seinem Schulabschluss von 2008 bis 2012 die Liberty University in Lynchburg im US-Bundesstaat Virginia. Für die Liberty Flames erzielte Sanders im Schnitt 9,7 Punkte pro Spiel, holte 6,4 Rebounds und gab 5,7 Assists. Erste Profi-Station des Point Guards war das italienische Zweitliga-Team Fileni BPA Jesi, bei dem er im Schnitt 27 Minuten pro Partie auf dem Parkett stand (9,7 Punkte, 5,5 Rebounds, 2,1 Assists).

Nach einem kurzen Gastspiel in Australien bei den Sydney Kings spielte Sanders in der Saison 2014/15 wieder in Europa beim belgischen Erstligisten Limburg United (29 Minuten, 11,5 Punkte, 5,1 Rebounds, 5,0 Assists). Für die WALTER Tigers Tübingen kam der BG-Neuzugang in der vergangenen Spielzeit 16 Mal zum Einsatz. „Jesse wird hungrig sein, da die vergangene Saison in Tübingen für ihn nicht wie erwartet verlaufen ist“, so Roijakkers.

Sanders ist der sechste Spieler im Roijakkers-Kader für die Saison 2016/17, zu dem schon Mathis Mönninghoff, Dominik Spohr, Malte Schwarz, Joanic Grüttner Bacoul und Johannes Menzel gehören.

Steckbrief
Name: Jesse Sanders
Geburtstag: 05.06.1989
Nationalität: USA
Größe: 190 cm
Gewicht: 91 kg
Position: Guard
Letzte Vereine (von neu nach alt):
WALTER Tigers Tübingen (Deutschland)
Limburg United (Belgien)
Sydney Kings (Australien)
Fileni BPA Jesi (Italien)
Liberty University (USA)