Sartorius Youngsters empfangen Bramfeld – Juniors reisen in den Norden

3. Dezember 2021 – Für die Jugendleistungsteams der BG Göttingen stehen an diesem Wochenende ein Heim- und ein Auswärtsspiel auf dem Programm. Die Sartorius Juniors gastieren am Sonntag, 5. Dezember, ab 15 Uhr in der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL/U19) beim Tabellenschlusslicht der B-Hauptrundengruppe Nord, den Eisbären Bremerhaven (live bei Sporttotal). Am selben Tag bestreiten die Sartorius Youngsters im heimischen Sartorius Basketball Lab ihr nächstes Spiel in der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL/U16). Das Team von JBBL-Headcoach Marjo Heinemann empfängt ab 12:30 Uhr den Bramfelder SV (Eintritt frei, 2G+-Regel).

Der Juniors-Gegner aus der Hafenstadt steht mit einem Sieg und fünf Niederlagen auf dem letzten Tabellenplatz. Das Hinspiel im Oktober gewann das Team von NBBL-Headcoach Venelin Berov vor heimischer Kulisse 86:74. Bester Werfer damals war auf Göttinger Seite Chris Schultz mit 40 Punkten. Berov erwartet das beide Mannschaften hart um den Sieg kämpfen werden. Der Fokus seiner Mannschaft liegt dabei vor allem auf der eigenen Leistung. „Wir wollen wieder in die richtige Spur finden und mit mehr Selbstvertrauen, Entschlossenheit und Aggressivität agieren als zuletzt“, erklärt Berov. „Der Schlüssel zum Erfolg gegen Bremerhaven wird sein, sich durch eigene Fehler nicht selbst unter Druck zu setzen, und weiter nach vorne zu spielen.“

Nachdem die Youngsters am vergangenen Wochenende die Tabellenführung in der JBBL-Relegationsgruppe 1 übernommen haben, ist nun der Bramfelder SV zu Gast. Das norddeutsche Team, welches die vergangenen beiden Punktspiele gegen den SC Rist Wedel (59:84) und die ART Giants Düsseldorf (58:91) verlor, steht aktuell auf Platz fünf. Dennoch mahnt Heinemann zur Vorsicht. „Die Videoanalyse zeigt durchaus ein Team mit mehr Potenzial. Wir müssen gewarnt sein, denn unser Gegner schaltet schnell um und überrascht hier und da auch mit unkonventioneller Spielweise“, sagt Heinemann, der von seinem Team fordert, dass am Brett mehr leichte Punkte erarbeitet werden sollen als in der vergangenen Partie gegen Rist Wedel.