logo_bbtAm kommenden Sonntag, 28. Februar, geht es für die U19-Basketballer des BBT Göttingen zum vorletzten Hauptrundenspiel der Division Nordwest. Empfangen werden die Leinestädter ab 14:30 Uhr vom Team Bonn/Rhöndorf. Für die Göttinger ging es darum, ihre kleine Chance auf eine Playoff-Teilnahme zu wahren. Dies haben die Südniedersachsen nicht mehr selber in der Hand, sondern müssen auf eine Niederlage der RheinStars Köln hoffen.

Im letzten Spiel gegen die Bonner, Mitte November, gewann das Team von Headcoach Sepehr Tarra dank einer aggressiven und energiereichen zweiten Halbzeit 96:71. „Da sind wir erst in der zweiten Halbzeit ins Spiel gekommen. Das darf uns dieses Mal nicht passieren“, mahnt Co-Trainer Zeljko Sustersic. Unterschätzen sollten der Göttinger Basketball-Nachwuchs die Gastgeber keinesfalls: Nach drei Siegen in Folge befinden sich die Bonner auf einer Erfolgswelle, die das Tarrah-Team beenden möchte. „Mein Team muss zeigen, dass es Bonn keinen vierten Sieg in Folge schenken will. Auch wenn es böse klingt, aber wir wollen als Spielverderber nach Göttingen zurückfahren“, so der Trainer.

In starker Form zeigt sich auf Seiten der Gastgeber derzeit Alexander Möller. Der 2,08 Meter große Center sorgte in den letzten drei Spielen jeweils mit einem Double-Double (zweistellige Werte in zwei Statistikkategorien) für Furore unter den Körben. Auf ihn müssen die Göttinger ein besonderes Augenmerk legen.

geschrieben von Franziska Rien

Merken

Top-Partner
Copyright © 2024 BG Göttingen
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram