Bild: Sabine Klar

27. Oktober 2023 – Nach einem spielfreien Wochenende sind die Jugendleistungsteams der BG Göttingen jetzt wieder im Einsatz. Die Sartorius Youngsters empfangen am Sonntag, 29. Oktober, in der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL/U16) Medipolis SC Jena ab 12 Uhr im heimischen Sartorius Basketball Lab. Für die Sartorius Juniors steht in der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL/U19) ein Auswärtsspiel in der Hauptstadt auf dem Programm. Das Team von Juniors-Headcoach Venelin Berov reist ebenfalls am Sonntag, 29. Oktober, zu den Berlin Braves Basket. Tip-off ist um 15:30 Uhr (live bei Sporttotal).

Die Youngsters warten in der JBBL-Vorrundengruppe 4 noch auf ihren ersten Erfolg. Diesen gegen Jena zu holen, wird allerdings eine Herausforderung. „Gegen Jena erwartet uns eines der besseren Teams in unserer Vorrundengruppe, das mit zwei Siege aus den ersten drei Spielen gut gestartet ist“, sagt Youngsters-Headcoach Marjo Heinemann. Die beiden Siege holte Jena gegen Dresden (101:89) und Gotha (84:77). Die Vorbereitung lief für die Göttinger nicht ganz optimal, da Heinemann wegen der Herbstferien auf einige Spieler im Training verzichten musste. „Diejenigen, die in Göttingen geblieben sind, haben größtenteils sogar zweimal am Tag trainiert“, so Heinemann. „Wir werden trotz des Handicaps alles daransetzen, uns weiter zu verbessern und auf das nötige Niveau zu kommen, um Spiele zu gewinnen.“

Die noch ungeschlagenen Juniors führen die Nordost-Gruppe der NBBL-B-Hauptrunde mit drei Siegen an, dahinter folgen Braunschweig und die Berlin Braves mit jeweils zwei Siegen. Die Hauptstädter holten knappe Erfolge gegen Rostock und Dresden. „Es sieht ein bisschen so aus, als ob wir der Favorit sind. Davon gehe ich aber nicht aus“, sagt Berov. „Berlins Trainer Josef Dublibic kommt aus dem ALBA-Programm und das sieht man ihrem Spielstil auch an, der sehr ALBA-ähnlich ist: mit körperlicher, aktiver Verteidigung, Ganzfeld-Presse und schnellem Spiel nach vorne.“ Leistungsträger bei den Braves sind Aufbauspieler Jermaine Fleck (17,0 Punkte pro Spiel) und Center John Kropp, die beide auch im ProB-Kader der Berliner stehen. „Für uns wird das eine große Herausforderung, aber wir freuen uns auf einen Gegner auf Augenhöhe“, so Berov. „Wir müssen gegen die Physis standhalten, in der Offensive etwas klügere Entscheidungen treffen und in unserer DNA bleiben. In der Defensive wird es für uns nicht leicht werden dagegenzuhalten.“

Top-Partner
Copyright © 2024 BG Göttingen
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram