17. Oktober 2022 - Die Jugendleistungsteams der BG Göttingen haben ein erfolgreiches Wochenende hinter sich. Zum Auftakt in die Spielzeit in der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL/U16) besiegten die Sartorius Youngsters die ROCKETS aus Gotha nach starker Aufholjagd 82:77 (35:51). Die Sartorius Juniors bleiben in der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL/U19) ungeschlagen und gewannen gegen die Niners Academy Chemnitz 87:78 (38:38).

Die Mannschaft von Youngsters-Headcoach Marjo Heinemann brauchte in ihrem ersten Pflichtspiel der Saison in Gotha eine Halbzeit, um in der JBBL-Spielzeit anzukommen. Hielten sie im ersten Abschnitt noch mit den Gastgebern mit (17:21), wuchs der Youngsters-Rückstand im zweiten Viertel immer weiter an (35:51). Nach dem Seitenwechsel besannen sich die jungen Göttinger auf ihre Stärken und setzten Trainingsinhalte besser um. Außerdem packten sie beim Offensiv-Rebound besser zu, nachdem ihnen in der ersten Hälfte kein einziger gelungen war. So halbierten die Youngsters den Rückstand vor dem Schlussviertel (56:64) und holten sich am Ende den Sieg. „Wir haben es geschafft, uns ins Spiel zurückzukämpfen“, sagte Heinemann. „Diesen Auswärtssieg haben sich die Jungs mehr als verdient.“

Nach dem souveränen Erfolg am vergangenen Wochenende wartete an diesem der erste richtige Prüfstein auf die Juniors. Das Team von NBBL-Headcoach Venelin Berov lieferte sich in der ersten Halbzeit mit dem NINERS-Nachwuchs ein Duell auf Augenhöhe (38:38). Gegen die individuell stark besetzten Chemnitzer hatten die Göttinger Probleme in der Eins-gegen-eins-Verteidigung. Hinzu kamen Foulprobleme aufgrund der aggressiven Juniors-Defense, die der Mannschaft aber auch Selbstvertrauen im dritten Abschnitt gab. Durch Stopps und den daraus resultierenden leichten Punkten aus Schnellangriffen zogen die Hausherren vor dem Schlussabschnitt auf 69:56 davon und brachten den Sieg im letzten Viertel souverän nach Hause. „Unsere Jungs wollten es heute mehr und haben Charakter gezeigt“, sagte Berov nach dem zweiten Saisonsieg. „Wir haben eine extrem kämpferische Energieleistung gebracht.“

JBBL
ROCKETS – Sartorius Youngsters 77:82 (51:35)
Die Viertel im Überblick: 21:17, 30:18, 13:21, 13:26
ROCKETS: Reimschüssel, Förster (22 Punkte/3 Dreier), Möller (22/2, 10 Assists), Boettcher (2), Fliege (6), Hampe (7/1), Jentzsch (7/1), Kraus, Fotso Soghom (11, 18 Rebounds), Vassen, Wagner.
Sartorius Youngsters: Haase (15 Punkte/1 Dreier), Schallmann (n.e.), Töllner (11), Hain (3/1), Simon, Nguyen (35/1, 8 Rebounds, 5 Assists), Fey (n.e.), Lojo (5/1), Hutapea, Gibhardt (19), Kubsch, Fichtler (3).

NBBL
Sartorius Juniors – Niners Academy Chemnitz  87:78 (38:38)
Die Viertel im Überblick: 18:21, 20:17, 31:18, 18:22
Sartorius Juniors: Bode (12 Punkte/3 Dreier), Zelanto Vorsovsky (6), Wettschereck (5), Larsen (5/1), Haase (22/2), Dohrmann (9/1), Schmalz (4), Jünemann (16, 12 Rebounds, 4 Assists), Krstonic (8).
Niners Academy Chemnitz: Gregori (18 Punkte/2 Dreier), Zacharias (13/1), Silermann (2), Krzeminski (5/1, 4 Assists), Juma (3/1), Klobusiak, Kindler (8/2), Kellig (12/2), Lasch (16, 6 Rebounds), Rinner (1).

Top-Partner
Copyright © 2024 BG Göttingen
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram