JBBL: BBT startet erfolgreich in Relegation

Zum Auftakt der Relegationsrunde in der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL/U16) ist das BBT Göttingen seiner Favoritenrolle gerecht geworden. Das Team von BBT-Headcoach Jan Sauerbrey holte bei den Eisbären Bremerhaven einen souveränen 90:51 (45:23)-Sieg. „Nur weil man Favorit ist, hat man nicht automatisch gewonnen. Im Gegenteil, mit dieser Rolle muss man erstmal umgehen. Das wiederum haben meine Jungs großartig gemacht“, war Sauerbrey nach der Partie voll des Lobes.

Insbesondere die Göttinger Dominanz unter den Körben erwies sich als Schlüsselfaktor. 42 Rebounds sicherten sich die Leinestädter insgesamt, während die Gastgeber lediglich 18 auf ihrem Konto verbuchen konnten. Tragende Säule der Rotweißen war Andrew Elawure, der nicht nur elf Rebounds sicherte, sondern auch über weite Strecken den besten Spieler der Hausherren in Schach hielt. Zudem überzeugte das BBT mit einer intensiven Verteidigungsleistung, die immer wieder Turnover der Eisbären provozierte, die wiederum in eigene, einfache Korberfolge umgemünzt wurden.

„Die Jungs haben unsere Vorgaben perfekt umgesetzt und einen guten Start in die Relegation hingelegt. Lediglich unsere Freiwurfquote war heute eine Katastrophe. In einem engen Spiel kann das der ausschlaggebende Punkt sein. Daran müssen wir arbeiten“, sagte BBT-Co-Trainer Marcel Baumgarten. In der kommenden Woche stehen für die Göttinger gleich zwei Spiele auf dem Plan. Zunächst empfängt das Sauerbrey-Team am Freitag, 3. März, die Uni Baskets Paderborn – am Sonntag, 5. März, findet dann direkt das Rückspiel in Paderborn statt.

Eisbären Bremerhaven – BBT Göttingen 51:90 (23:45)

Die Viertel im Überblick: 9:19, 14:26, 9:17, 19:28

Eisbären Bremerhaven: Mittelstädt (8 Punkte), Riesenbeck (12), Baer (2), Jorzyk, Ndhine (2), Huckenbeck (2, 6 Rebounds), Köhler (8, 3 Assists), Taute (6), Ilinseer (9/1 Dreier), Sangnimit (2), Karkmann.

BBT Göttingen: Perkovic (12 Punkte, 6 Rebounds), Fletes (17, 7 Rebounds), Ottjes (12), Appold (10, 3 Assists), Barner (1), Elawure (15, 11 Rebounds, 4 Steals), Schultz (15/2, 7 Rebounds), Hadenfeldt (3), Uphaus (5), Haubrock.