BG erhält easyCredit BBL-Lizenz ohne Auflagen

Bild: Swen Pförtner

15. Juli 2020 – Die BG Göttingen hat die Lizenz für die easyCredit Basketball Bundesliga-Saison 2020/21 ohne Auflagen erteilt bekommen. Dies gab die Liga am Mittwochabend bekannt. Die Prüfung der aktuellen Lizenzierungsunterlagen erfolgte vor dem Hintergrund des geänderten Lizenzstatuts für die kommende Spielzeit. Der erforderliche Mindestetat von drei Millionen Euro wird ausgesetzt, es muss aber ein mindestens ausgeglichener Finanzplan eingereicht werden. „Wir sind extrem dankbar, dass wir überhaupt in der Lage sind, eine Planung für die kommende Saison zu erstellen“, sagt BG-Geschäftsführer Frank Meinertshagen. „Keiner kann sagen, wie die Pandemie die Spielzeit noch beeinflussen wird. Durch die unsichere Lage – insbesondere wirtschaftlich – ist unser Finanzplan für den Etat sehr konservativ und liegt unter drei Millionen Euro. Wir hoffen, dass wir am Ende näher an drei Millionen als an zwei Millionen Euro liegen.“

Neben den Göttingern haben zwölf weitere Klubs die Lizenz ohne Auflagen erhalten. Zwei Klubs erhalten die Lizenz mit Auflagen, drei mit einer auflösenden Bedingung.