Veilchen sagen D A N K E !

Bild: Swen Pförtner

Die easyCredit BBL-Saison 2020/21 ist für die BG Göttingen beendet – die Südniedersachsen fühlen in erster Linie sehr große Dankbarkeit. Sie sind ohne größere Probleme durch die vergangenen Monate gekommen, vor allem dank der großen Solidarität ihrer Fans, Sponsoren, dem Umfeld in der Stadt Göttingen und der gesamten Liga. Dass sie ihren Sport weiter ausüben durften, ist ein enormes Privileg und alles andere als selbstverständlich.

Sportlich war die BG-Saison ein Auf und Ab, doch die Höhen überwiegen eindeutig. Ein paar vermeidbaren und auch ärgerlichen Niederlagen stehen tolle Siege gegenüber. Die Veilchen sind ins Halbfinale des MagentaSport BBL Pokals eingezogen, haben die beiden Derbys gegen Braunschweig gewonnen und das Playoff-Team Bamberg um viele Ex-Veilchen zweimal besiegt. Im Kopf geblieben ist auch der sehr wichtige 103:79-Sieg bei RASTA Vechta, in dem sie unter Druck standen und diesem eindrucksvoll standgehalten haben. Vor der Abreise nach Vechta hatte sich eine Reihe von Fans in der ganzen Stadt entlang der Route des Teambusses positioniert und der Mannschaft ihre Unterstützung signalisiert. Das war großartig!

Immer wieder die Unterstützung und positive Stimmung von außen zu spüren, hat der BG sehr geholfen. Dass die Fans das Team nicht ein einziges Mal live erleben konnten, ist ein großer Wermutstropfen. Eine richtige Bindung zum Team ist verständlicherweise ausgeblieben. Das war unter anderem ein Grund, warum sich die BG schweren Herzens gegen eine Saisonverabschiedung entschieden hat, die momentan ohnehin nur digital hätte stattfinden können.

Die Veilchen hoffen und sind zuversichtlich, dass sie in der kommenden Saison wieder gemeinsam mit den Fans in der Sparkassen-Arena jeden Korb bejubeln, nach Dunks von den Sitzen aufspringen und das Team durch schwierige Phasen tragen können. Denn eins ist sicher: Eine Saison in leeren Hallen, ohne Fans, ohne Stimmung möchte keiner noch einmal erleben.

Auf ein Wiedersehen im Herbst!