Youngsters empfangen Schlusslicht – Juniors reisen ins Ruhrgebiet

18. Januar 2019 – Während die Profis der BG Göttingen dieses Wochenende spielfrei haben, sind beide Nachwuchsmannschaften der Veilchen am kommenden Sonntag, 20. Januar, gefordert. Die BG Göttingen Youngsters empfangen in der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL/U16) ab 14 Uhr die Lübeck Lynx im Göttinger Basketball-Zentrum (Eintritt frei). Die BG Göttingen Juniors reisen in der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL/U19) zu den Metropol Baskets Ruhr (14:30 Uhr).

Die noch sieglosen Lübecker stehen aktuell auf dem letzten Tabellenplatz der JBBL-Relegationsgruppe 1. Das Hinspiel im Dezember gewannen die Youngsters deutlich 135:39, und Youngsters-Headcoach Jan Sauerbrey hofft, an diese Leistung anschließen zu können. Dafür müssen sich seine Schützlinge aber in der Eins-gegen-Eins-Verteidigung steigern. „Lübeck nimmt nicht den weiten Weg nach Göttingen auf sich, um uns den Sieg einfach zu schenken“, warnt der JBBL-Trainer. „Um überzeugend zu gewinnen, müssen wir uns das ganze Spiel über konzentrieren und unsere Flüchtigkeitsfehler in der Offensive vermeiden.“ Aufpassen müssen die Youngster auf Lübecks Jan Kapscha (durchschnittlich 15,0 Punkte/5,7 Rebounds pro Spiel) und Justus Waller (7,0/6,4).

In den Metropol Baskets Ruhr erwartet die Juniors der nächste starke Gegner der NBBL-Hauptrundengruppe 2. Das Hinspiel im Dezember verloren die Göttinger 74:87. Mit nur zwei Niederlagen aus acht Spielen steht die Mannschaft von Baskets-Headcoach Thorsten Morzuch aktuell auf dem dritten Tabellenplatz. Alexander Winck (durchschnittlich 15,0 Punkte pro Spiel) und Felipe Braatz Galvez (13,0) sind beste Metropol-Werfer, während unter dem Korb Philip von Quenaudon pro Partie die meisten Rebounds holt (6,9). „Wir haben im Hinspiel den besten Basketball der Saison gespielt“, sagt Juniors-Headcoach Hylke van der Zweep. „Es wird eine tolle Herausforderung für uns zu sehen, inwieweit wir uns seit dem Hinspiel in so kurzer Zeit verbessert haben.“