Juniors brechen ein – Youngsters zeigen beste Saisonleistung

4. Februar 2019 – Die beiden Nachwuchsmannschaften der BG Göttingen haben dieses Wochenende keine Siege von ihren Auswärtsspielen mitgebracht. Die BG Göttingen Youngsters verloren in der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL/U16) bei den Rostock Seawolves Youngsters 45:61 (23:32). Die BG Göttingen Juniors mussten sich in der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL/U19) bei den Phoenix Hagen Juniors 64:82 (32:39) geschlagen geben.

Die BG Juniors starteten solide in das NBBL-Spiel gegen Hagen und beendeten das erste Viertel ausgeglichen (14:14). Im zweiten Abschnitt fand der Veilchen-Nachwuchs zuerst besser ins Spiel und führte kurz vor der Halbzeit 32:31. Doch dann landeten keine Göttinger Würfe mehr erfolgreich im Korb und den Gastgebern gelang bis Mitte des dritten Abschnitts ein 0:20-Lauf. Im vierten Viertel spielten beide Mannschaft wieder auf Augenhöhe, doch der Rückstand aus den vorangegangenen Abschnitten war für die BG Juniors zu hoch, um das Spiel noch einmal spannend zu machen. „Die aggressive Offensive des Gegners hat uns überfordert“, sagte BG-Juniors-Headcoach Hylke van der Zweep. „Hagen hat uns im Eins-gegen-Eins zu einfach geschlagen, zudem haben wir nicht genug Rebounds geholt.“

Die BG Youngsters hielten ab der ersten Spielminute mit dem erfolgreichen Nachwuchsteam der Rostock Seawolves mit. Fast die ganze Partie hinweg spielten die beiden JBBL-Mannschaften auf Augenhöhe. Der Veilchen-Nachwuchs versenkte zwar zu wenige Bälle erfolgreich im Korb, holte sich diese dafür aber über Offensiv-Rebounds wieder zurück. Ein kurzer Einbruch im zweiten Abschnitt sorgte dafür, dass die Südniedersachsen mit einem Neun-Punkte-Rückstand in die Halbzeitpause gingen. Diesen Unterschied konnten die Gäste nicht mehr wettmachen. „Von der Intensität, über die Schnelligkeit und die gesamte Ausstrahlung bin ich sehr stolz auf meine Jungs“, lobte BG-Youngsters-Headcoach Jan Sauerbrey. „Das war mit Abstand unsere beste Leistung der Saison.“

Phoenix Hagen Juniors – BG Göttingen Juniors 82:64 (39:32)
Die Viertel im Überblick: 14:14, 25:18, 24:14, 19:18
Phoenix Hagen Juniors: Fouhy (28 Punkte, 13 Rebounds), Loch (11/1 Dreier), Nürenberg (11/2), Jung (10, 4 Assists), Waltenberg (10), Wegmann (8/2), Menk (2), Schröder (2), Schult, Haritopoulos.
BG Göttingen Juniors: Jaschewski (16 Punkte/1 Dreier), Lemmer (13/1), Tripp (12, 6 Rebounds), Hadenfeldt (5/1, 5 Assists), Oron (5/1), Bause (4), Heinrich (4/1), Barner (3, 6 Rebounds), Wirth (2).

Rostock Seawolves Youngsters – BG Göttingen Youngsters 61:45 (32:23)
Die Viertel im Überblick: 16:14, 16:9, 16:12, 13:10
Rostock Seawolves Youngsters: Leesch (20 Punkte, 6 Rebounds), Susemihl (14, 6 Rebounds), Ehlers (11, 6 Rebounds, 3 Assists), Zingelmann (6), Roesner (5/1 Dreier), Bauer (4), Reschke (1), Wolff, Stein, Rabe, Nehring.
BG Göttingen Youngsters: Herbst (15 Punkte), von Witzke (9), Henze (7/1 Dreier), Walberg (6, 11 Rebounds), Zelanto Vorsovsky (4, 3 Assists), Haase (2), Müller (2), Becker, Rensing, Christou.